Fürth verlor nur eins der letzten acht Heimspiele in der Liga (vier Siege, drei Unentschieden).

  • Beide Vereine trafen nur zwei Mal in Ingolstadts zuvor einziger Zweitliga-Saison aufeinander, beide Male gewann das Heim-Team. In den beiden Partien fielen im Schnitt sechs Tore!

  • Am 1. Spieltag der Saison 2008/09 gewann der FC Ingolstadt mit 3:2 gegen Fürth. In der Rückrunde setzte es dann aber eine 1:6-Niederlage für Ingolstadt –-die höchste Niederlage des FCI in der 2. Bundesliga. Gegen den MSV Duisburg verloren sie aber zuvor schon mit diesem Ergebnis.

  • Gegen Düsseldorf konnte Ingolstadt nach vier Pleiten in Folge endlich den ersten Sieg der Saison feiern.

  • Ingolstadt konnte seit zehn Spielen nicht mehr auswärts in der 2. Bundesliga gewinnen - zuletzt im Dezember 2008 bei der TuS Koblenz (1:0).

  • Fürth konnte schon drei Tore nach Kontern erzielen - Liga-Topwert!

  • Die acht Fürther Saisontreffer wurden von sieben verschiedenen Schützen erzielt - nur Nicolai Müller traf bisher mehr als ein Mal.

  • Zum ersten Mal nach elf Spielen, in denen die Fürther immer mindestens ein Tor erzielen konnten, trafen die "Kleeblättler" am vergangenen Spieltag nicht - damit endete die zu diesem Zeitpunkt längste Serie dieser Art in der 2. Bundesliga (wie der KSC, der dann ebenfalls am 6. Spieltag nicht traf).

  • Spielstark: Die Fürther gaben ligaweit die meisten Torschüsse aus dem Spiel heraus ab (40). Von allen Teams sind sie am wenigsten abhängig von Standardsituationen - nur knapp 13 Prozent (sieben von acht) ihrer Tore fielen nach ruhenden Bällen.

  • Gegen Düsseldorf traf Ingolstadt als letztes Team in dieser Saison nun auch nach einer Standardsituation - Buchner netzte nach einem Eckball ein.

  • Das Trainerduell Büskens gegen Wiesinger feiert Premiere im bezahlten Fußball. Als Spieler standen sich Büskens (für Schalke und Duisburg) und Wiesinger (für Bayern, 1860 und Nürnberg) aber schon gegenüber: Die Bilanz spricht dabei für den heutigen Fürther Coach mit vier Siegen bei nur zwei Niederlagen (ein Remis).

  • Die Fürther sind die Pechvögel der Liga - sie scheiterten ligaweit am häufigsten am Aluminium (drei Mal).