Köln - Mit dem FSV Frankfurt und der SpVgg Greuther Fürth stehen sich am Samstag (ab 12:45 Uhr im Liveticker) zwei Mannschaften aus dem Niemandsland der Tabelle gegenüber. Können die Franken die deutliche Hinspiel-Niederlage wieder gut machen?

 

  • Nach zuvor elf Zweitligaduellen in Folge ohne Sieg gegen Fürth feierte der FSV Frankfurt in der Hinrunde einen klaren 5:2-Erfolg.

  • Der letzte Frankfurter Heimsieg gegen die Franken liegt über 32 Jahre zurück: Am 4. Dezember 1982 siegten die Bornheimer mit 2:0 gegen die damalige SpVgg Fürth.

  • Gegen Greuther Fürth feierte der FSV also noch nie einen Heimsieg (dreimal 1:1, einmal 0:0 und einmal 0:5 in der 2. Bundesliga; dazu kommt ein 1:2 in der Regionalliga Süd 1995/96).

  • Insgesamt spielten der FSV und Fürth 25-mal in der 2. Bundesliga gegeneinander (zwölf Fürther Siege, acht Remis, fünf FSV-Siege).

  • FSV-Trainer Benno Möhlmann ist in Fürth eine Ikone, dreimal war er dort als Chefcoach angestellt und arbeitete in dieser Funktion insgesamt fast acht Jahre.

  • Zlatko Dedic erzielte in seinen letzten vier Spielen gegen Greuther Fürth drei Tore.

  • Frankfurt ist seit fünf Spielen sieglos. Den letzten Sieg gab es mit 2:0 am 22.2.2015 gegen Kaiserslautern, 22. Spieltag.

  • Der FSV blieb nur in einem der letzten 10 Spiele ohne Torerfolg.

  • Die Spieler von Fürth sahen in der laufenden Spielzeit am seltensten die Gelbe Karte (45-mal).

  • Nur 1860 München feierte weniger Heimsiege (2) als Frankfurt (3).

  • Fürth verlor nur eins der letzten neun Auswärtsspiele (mit 1:2 am 27.2.2015 in Kaiserslautern, 23. Spieltag).