Die Erzgebirgler gewannen alle ihre fünf Heimspiele dieser Saison und sind insgesamt seit neun Spielen ungeschlagen (Vereinsrekord) - ligaweit am längsten mit 1860.

  • Seit über einem Jahr und 21 Liga-Heimspielen ist Aue ungeschlagen (19 Siege, zwei Remis). Das ist aktuell die längste Serie dieser Art im deutschen Profifußball.

  • Aue holte mit 16 Treffern acht Siege sowie 27 Punkte und ist damit das effektivste Team der Liga. Gegner Aachen traf zwar zwei Mal öfter ins Schwarze (18 Tore), holte damit aber zehn Punkte weniger und nur die Hälfte an Siegen (vier).

  • Zum neunten Mal treffen die beiden Clubs in Liga zwei aufeinander. Bisher gab es drei Siege für Aue und vier für Aachen. Bei den Sachsen holte die Alemannia aber erst einen Sieg (ein Remis, zwei Niederlagen).

  • Die Schmitt-Elf hat die schlechteste Passgenauigkeit der Liga - nur 65 Prozent der Abspiele kamen zum eigenen Mann.

  • Aue spielte schon sieben Mal zu Null, das ist Höchstwert in den beiden Bundesligen.

  • In den letzten sieben Partien erzielten die Sachsen immer mindestens ein Tor - die längste Torserie in Liga zwei (Aachen und Union folgen mit fünf Partien).

  • Aues Marc Hensel ist der torgefährlichste Mittelfeldspieler in Liga zwei. In den letzten drei Partien traf er je ein Mal. Er schoss aber nur eins seiner sechs Tore zuhause. Zudem traf er bereits vier Mal nach einem ruhenden Ball.

  • Der Aachener Marco Höger war beim 2:2 gegen Duisburg in der Vorwoche an beiden Toren direkt beiteiligt (ein Tor, ein Assist). Insgesamt kommt der 21-Jährige schon auf vier Saisontreffer und zwei Assists.