Von den letzten zwölf Ligaspielen konnte Rot-Weiß Oberhausen nur eins gewinnen (neun Niederlagen, zwei Remis).

  • Von den fünf Zweitligaduellen zwischen RWO und dem FSV (alle in den letzten drei Spielzeiten) gingen drei an die Hessen und zwei an Oberhausen.

  • In der Hinrunde der laufenden Saison gewann die Elf von Trainer Hans-Günter Bruns mit 1:0 gegen den FSV (Torschütze: Daniel Gordon).

  • Der FSV verlor nur eins der letzten sechs Ligaspiele - am 16. Spieltag gab es eine 1:2-Heimniederlage gegen den Aufstiegskandidaten Augsburg.

  • Oberhausen ist auswärts seit sieben Spielen ohne Sieg (fünf Pleiten, zwei Remis) und konnte in diesen sieben Partien nur ein Tor erzielen.

  • RWO stellt die zweitschlechteste Offensive der Liga (15 Tore) - nur die Arminia traf seltener (13). Neun Mal blieben die "Kleeblätter" in dieser Saison ohne eigenes Tor - Ligahöchstwert.

  • Der FSV Frankfurt war in der eingleisigen 2. Liga nach 17 Spielen noch nie so gut wie aktuell mit 29 Zählern. Zum gleichen Zeitpunkt der vorherigen beiden Saisons hatten die Hessen weniger als die Hälfte der Punkte gesammelt (je 13).

  • Bis vor dieser Saison standen die Hessen in vier Spielzeiten in Liga zwei an insgesamt 140 Spieltagen nur zwei Mal in der oberen Tabellenhälfte - und das jeweils nach dem 1. Spieltag! Aktuell ist der FSV seit dem 6. Spieltag unter den besten neun Teams.

  • Das Offensiv-Duo Sascha Mölders (neun Treffer, zwei Assists) und Mike Wunderlich (fünf Tore, drei Assists) war an 17 der letzten 24 Frankfurter Tore direkt beteiligt.