2. Bundesliga

Karlsruhe will ersten Auswärtssieg

Der KSC ist noch ohne Auswärtssieg. Nur Bielefeld (ein Punkt) punktete auswärts schlechter als der KSC (drei Punkte).

    Zwischen beiden Teams gab es noch nie ein Remis. Nach sieben Aufeinandertreffen (alle in Liga zwei) steht es 4:3 für Paderborn.

    Beide Teams treffen zum vierten Mal in einer Zweitliga-Saison aufeinander. Bisher ging das Rückspiel immer an das Team, welches auch das Hinspiel gewonnen hatte. In dieser Saison siegte der KSC im Hinspiel mit 2:1.

    Nur drei Zweitliga-Teams haben weniger Heimpunkte geholt als Paderborn (15). Der SCP konnte keines der letzten drei Heimspiele gewinnen (zwei Remis, eine Niederlage).

    Der KSC verlor die vier letzten Auswärtsspiele allesamt, eine fünfte Niederlage in Folge wäre Einstellung des Vereins-Negativrekordes für die 2. Liga (Herbst 1986).

    Kein Zweitligateam verstärkte sich in der Winterpause mit mehr Zugängen als der KSC (sieben, wie Bielefeld).

    Die Paderborner Edmond Kapllani (2004-09) und Rolf-Christel Guie-Mien (1997-99) schnürten früher auch schon für den KSC die Schuhe.

    Mit Sebastian Langkamp, der 75,8 Prozent seiner Duelle gewann, hat der KSC den zweitbesten Zweikämpfer der Liga in seinen Reihen.

    Das einzige direkte Zweitligaduell zwischen beiden Trainern ging in der Vorsaison mit 2:1 an Andre Schubert. Damals war Uwe Rapolder mit Koblenz zu Gast in Paderborn.