2. Bundesliga

Gute Karten für Aue

Bei keinem der bisherigen neun Vergleiche zwischen dem TSV 1860 München und dem FC Erzgebirge Aue in der 2. Bundesliga gab es einen Auswärtssieg (fünf Heimsiege, vier Remis).

    Die "Löwen" sind seit fünf Begegnungen gegen Aue ungeschlagen (zwei Siege, drei Remis).

    Nur eins der neun Duelle zwischen beiden Teams endete torlos - in der Hinrunde der laufenden Saison gab es eine Nullnummer.

    Kein Team holte mehr Punkte vor heimischer Kulisse als die Veilchen (25 - wie Duisburg und Hertha).

    Zum elften Mal in der Vereinsgeschichte tritt der FCE an einem Montag an. Keine der zehn Partien endete remis (drei Siege, sieben Pleiten).

    Zum vierten Mal tritt der TSV in dieser Saison an einem Montag an. Keines der drei Spiele zuvor konnten die "Blauen" gewinnen (ein Remis, zwei Pleiten).

    1860 verlor nur eine der letzten acht Auswärtspartien in der 2. Liga (vier Siege, drei Remis).

    Hopp oder Top: Keines der letzten sechs FCE-Ligaspiele endete mit einer Punkteteilung (zwei Siege, vier Pleiten).

    Auswärtsfluch? Benny Lauth schoss seine letzten fünf Ligatore alle in der Allianz Arena.

    Enrico Kern trifft auf seinen Lieblingsgegner im Unterhaus. In acht Partien gegen den TSV 1860 konnte er fünf Mal einnetzen. Alle Treffer erzielte Kern im Rostocker Trikot.

    Treffen mit dem Ex-Verein: Patrick Milchraum lief von 2004 bis 2007 66 Mal für die "Löwen" im Unterhaus auf (sieben Tore).