2. Bundesliga

Derby-Atmosphäre im Stadion Niederrhein

Für die Fans der "Zebras" und der "Kleeblätter" ist die Begegnung ein echtes Highlight: Bei gerade einmal elf Kilometer Luftlinie zwischen den Heimstätten der beiden Revierclubs dürfte echte Derbyatmosphäre garantiert sein.

    Von den letzten neun Partien gegen den MSV konnte Oberhausen nur ein Spiel gewinnen (drei Remis, fünf Niederlagen): Am 25. September 2009 gewann RWO mit 1:0. Heinrich Schmidtgal entschied die Begegnung mit dem ersten Treffer seiner Profikarriere.

    Der MSV verlor keines der letzten sechs Zweitliga-Gastspiele (ein Sieg, fünf Remis) - die letzten vier endeten jedoch allesamt remis. Die letzte Niederlage gab es ebenfalls in der "Nachbarschaft", in Düsseldorf velor man mit 0:1.

    Nur Schlusslicht Bielefeld schoss weniger Tore (17) als RWO (20). An den letzten 16 Spieltagen - seit dem Hinspiel in Duisburg - traf Oberhausen nur noch elf Mal.

    In den letzten beiden Spielen blieben die Duisburger ohne Tor. Drei Spiele ohne Tor erlebten die Meidericher diese Saison noch nicht.

    In den letzten acht Spielen kassierte der MSV höchstens ein Gegentor. In diesem Zeitraum kassierte RWO hingegen 17 Gegentore, also durchschnittlich 2,1.

    Duisburg kassierte nach Standards erst fünf Gegentore - alleiniger Tiefstwert.

    Hans-Günter Bruns wurde am vergangenen Dienstag entlassen. Sein Amt übernimmt vorerst Co-Trainer Oliver Adler, der zwischen 1995 und 2005 bei RWO zwischen den Pfosten stand.

    In den letzten vier Spielen traf Ronny König immer genau ein Mal.