2. Bundesliga

Holt Bochum sich auch Nummer 13?

Bochum ist seit zwölf Zweitligaspielen ungeschlagen (neun Siege, drei Remis) - damit wurde ein Vereinsrekord an ungeschlagenen Spielen in Serie innerhalb einer Saison aufgestellt.

    Bochum gewann fünf der sieben Duelle in Liga zwei gegen die Alemannia (ein Remis, eine Niederlage). Am Aachener Tivoli konnte der VfL sogar alle drei Zweitliga-Partien gewinnen.

    In den letzten beiden Pflichtspielen beider Teams in Aachen gab es allerdings zwei Siege der Kaiserstädter (Bundesliga 2006/07 und Pokal 2007/08).

    Nach zuvor fünf ungeschlagenen Partien mit drei Siegen verlor die Alemannia die letzten beiden Partien bei 1:7 Toren.

    Der VfL ist das zweitbeste Team der Rückrunde, mit 18 Punkten holten die Ruhrstädter 2011 nur einen Zähler weniger als Tabellenführer Hertha.

    Aachen blieb nur an einem der letzten 18 (!) Spieltage ohne Gegentor. In der Rückrunde gelang noch gar kein Zu-Null-Spiel.

    Bochum hat in den vergangenen 13 Partien immer mindestens ein Tor erzielt - aktuell die längste Serie in Liga zwei.

    Auswärts ist der VfL seit sechs Partien ohne Niederlage (vier Siege, zwei Remis). Die "Gelb-Schwarzen" mussten in ihrem letzten Heimspiel die höchste Saisonniederlage hinnehmen (0:5 gegen Hertha BSC).

    Nach 25 Spielen hatte der VfL Bochum im Unterhaus noch nie so wenig Tore erzielt wie aktuell (35).

    Benjamin Auer traf in sechs der letzten sieben Spiele ins Schwarze (sieben Tore). Der Angreifer war an sechs der letzten acht Aachener Treffer unmittelbar beteiligt (fünf Tore, ein Assist).