Energie Cottbus kann mit einem Sieg in der Tabelle bis auf einen Punkt an die Bochumer herankommen und weiter vom dritten Aufstieg in die Bundesliga träumen.

  • Der VfL Bochum gewann fünf seiner sechs Montagsspiele in dieser Saison - nur bei der Hertha wurde an diesem Wochentag verloren (0:2).

  • Energie Cottbus teilten in allen vier Saisonspielen am Montag die Punkte.

  • Energie konnte nur eins der letzten sechs Pflichtspiel-Duelle in Bochum für sich entscheiden (drei Niederlagen, zwei Remis) - im August 2006 gewannen die Lausitzer im Oberhaus mit 1:0.

  • Im Oktober 1999 trafen beide Teams zum ersten Mal aufeinander. Cottbus siegte in Liga zwei mit 4:2 in Bochum. Beide Teams stiegen am Ende jener Spielzeit in die Bundesliga auf.

  • Der VfL verlor keines seiner letzten 13 Zweitligaspiele (zehn Siege, drei Remis) - die derzeit längste ungeschlagene Serie im Unterhaus.

  • Cottbus konnte nur einen der letzten fünf Auswärtsauftritte gewinnen (drei Niederlagen, ein Remis) - beim letzten Auftritt in der Fremde in Paderborn gab es allerdings ein 5:0.

  • Energie (53 Tore) stellt nach Hertha (54) die zweitbeste Offensive der Liga.

  • Kein Team holte in den letzten vier Ligaspielen mehr Punkte als die Wollitz-Elf (zehn, wie Hertha und der FCA).

  • Nils Petersen in Top-Form: Der Angreifer schoss sechs der letzten acht Cottbuser Tore. Mit 20 Treffern führt er die Torschützenliste der 2. Liga überlegen an.

  • Treffen mit dem Ex-Verein: Rene Renno kam vor der Saison von Bochum nach Cottbus. Beim VfL verbrachte er die letzten fünf Jahre, kam dort aber nur zu elf Erst- und drei Zweitligaeinsätzen.