VfL-Trainer Friedhelm Funkel stieg bereits fünf Mal als Trainer in die Bundesliga auf. Zuletzt gelang ihm dies mit dem Stadtrivalen des FSV, Eintracht Frankfurt, in der Saison 2004/05.

  • Das einzige Duell dieser Teams in der eingleisigen 2. Liga konnte der VfL für sich entscheiden. Beim 1:0 in der Hinrunde erzielte Zlatko Dedic sein erstes Zweitligator in Deutschland.

  • Im DFB-Pokal gab es 1980/81 ein Aufeinandertreffen. In der 3. Runde gastierten die Ruhrstädter (BL) in Frankfurt (2. BL Süd). Die Hausherren gingen per Elfer in Führung, doch Bochum drehte das Spiel, das entscheidende 1:2 war auch ein Elfer.

  • Verliert Bochum in Frankfurt nicht, dann stellt der VfL seinen Vereinsrekord von 15 Zweitligaspielen in Serie ohne Niederlage (saisonübergreifend zwischen 2002 und 2005) ein.

  • Vor dem Hinspiel war Bochum auf Platz 11, Frankfurt auf Platz 6. Nun liegt der FSV auf 11 und Bochum auf 3.

  • Der VfL gewann sechs seiner sieben Montagsspiele und holte mit 18 Punkten mehr Zähler als jeder andere Zweitligist aus den Montagsspielen dieser Saison. Der FSV tritt erstmals in dieser Saison montags an.

  • Es begegnen sich das am längsten ungeschlagene Team der Liga, Bochum (14 Spiele, elf Siege, drei Remis), und das am längsten sieglose Team, Frankfurt (neun Spiele, zwei Remis, sieben Niederlagen).

  • Bochum traf in der Rückrunde schon sieben Mal in den letzten zehn Minuten.

  • Bochum erzielte 18 Mal das erste Tor des Spiels, das schaffte sonst nur Hertha. 14 Mal siegte der VfL in diesen Partien (drei Remis, eine Niederlage).

  • Kein Team im Unterhaus passt so präzise wie der VfL (76,6 Prozent).

  • Traf Giovanni Federico, hat Bochum immer gewonnen: fünf Spiele.

  • 32 der 38 Saisontore des FSV fielen unter direkter Beteiligung des Offensiv-Trios Mölders, Gjasula und Wunderlich.