Aue gewann fünf der neun Zweitligaspiele gegen den KSC und verlor nur ein Mal. Zuhause ist der FCE gegen die Badener ungeschlagen (zwei Siege, zwei Remis).

  • In der Tabelle trennen beide Teams 20 Punkte und zehn Tabellenplätze - in der Rückrunde holte der FCE (14) jedoch nur zwei Zähler mehr als der KSC (zwölf).

  • Aue ist seit 218 Minuten ohne Tor in der Liga - nur RWO noch länger.

  • Die stärkste Heimmannschaft im Unterhaus (33 Punkte aus 14 Spielen) wartet zudem seit 203 Minuten auf ein Tor im heimischen Stadion. Die letzten beiden Heimspiele endeten jeweils 0:0.

  • 13 Mal konnten die Sachsen bereits nach einem Eckstoß treffen (Liga-Höchstwert, kein anderes Team mehr als neun). Sechs der letzten sieben Auer Tore fielen nach Eckbällen.

  • Der KSC kassierte die meisten Gegentore in Liga zwei und exakt doppelt so viele wie der aktuelle Gegner aus Aue (62:31).

  • 62 oder mehr Gegentore nach 28 Spielen hatten in der Geschichte der eingleisigen 2. Liga zuvor erst elf Teams - alle stiegen sie ab!

  • Karlsruhe gewann nur eine der letzten fünf Partien (zwei Remis, zwei Niederlagen). Auswärts holte das Team in den letzten drei Spielen immerhin vier Punkte, verlor jedoch zuletzt in München mit 1:5.

  • Immer was los: In den 28 Ligaspielen der Badener gab es genau 100 Tore (im Schnitt fast 3,6 Tore pro Spiel) - Höchstwert in Liga zwei.

  • Gleich drei FCE-Spieler sind gesperrt! Schlitte und Le Beau sahen gegen Düsseldorf die Ampelkarte, Top-Torjäger Hensel (acht Treffer) sah die zehnte Gelbe Karte.

  • Die beiden Trainer Rico Schmitt und Rainer Scharinger schlossen 2005 zusammen den Trainer-Lehrgang an der Deutschen Sporthochschule Köln ab und sind seither "staatlich anerkannte Fußball-Lehrer".