Frankfurt ist seit elf Zweitligaspielen sieglos. Seit Oktober 2009 (damals sogar 14 Partien in Folge ohne Sieg, allerdings saisonübergreifend) musste der FSV nicht so lange auf einen "Dreier" warten.

  • Im Kalenderjahr 2011 sammelten die Hessen nur sechs Punkte und belegen Platz 17 in der Rückrundentabelle vor den punktgleichen Oberhausenern.

  • In fünf Begegnungen in der eingleisigen 2. Liga mit dem TSV 1860 konnte der FSV nur ein Mal gewinnen (zwei Remis, zwei Niederlagen).

  • In diesen fünf Duellen fielen 19 Tore (Schnitt 3,8) und nie gab es weniger als zwei Treffer.

  • Auch das Trainerduell Boysen vs Maurer bot bislang höchste Unterhaltung: In den beiden Aufeinandertreffen gab es 13 Tore (Schnitt 6,5)!

  • Die "Löwen" gewannen drei der letzten vier Partien recht deutlich (insgesamt 13:3 Tore) - vor den Augen des "Retters" Hasan Abdullah Ismaik gab es zuletzt ein 4:0 gegen Cottbus.

  • Die Münchner ließen schon 171 gegnerische Schüsse auf den eigenen Kasten zu - Höchstwert ligaweit! Der FSV folgt mit 164 Schüssen knapp dahinter auf Rang 3.

  • FSV-Torjäger Sascha Mölders (15 Tore) ist Dritter der Torschützenliste, "Löwe" Benjamin Lauth (14) folgt auf Rang 4. Im Hinspiel traf der Münchner ein Mal, der Frankfurter sogar doppelt.

  • In den letzten vier Ligaspielen schossen die Münchner Stefan Aigner, Benjamin Lauth und Kevin Volland jeweils drei Tore!

  • In diesen vier Begegnungen war Daniel Halfar, der bei 1860 den verletzten Kapitän Daniel Bierofka ersetzt, an sechs Treffern direkt beteiligt (ein Tor, fünf Assists).

  • "Löwen"-Sportdirektor Miki Stevic gibt seinen Posten spätestens am Saisonende ab - die Zukunft von Trainer Maurer, dessen Vertrag ebenfalls ausläuft, ist ungewiss.