Beim 0:6 in Cottbus in der Hinrunde kassierte Aue die höchste Zweitliga-Niederlage der Vereinsgeschichte. Die historische Pleite der Sachsen war zugleich der höchste Cottbuser Sieg in Liga zwei.

  • In allen sieben Zweitligaduellen zwischen Aue und Cottbus blieb die Heimmannschaft ungeschlagen (sechs Siege, ein Remis). Cottbus entführte den einzigen Punkt 2006 (2:2).

  • Die Lausitzer sind seit drei Duellen mit Aue ungeschlagen (zwei Siege, ein Remis) und blieben in zwei dieser Partien ohne Gegentreffer.

  • Mit nunmehr 52 Punkten übertrifft das Team von Rico Schmitt schon nach dem 30. Spieltag die bisherige Auer Zweitliga-Rekordmarke aus der Saison 2004/05 (51).

  • Ein weiterer Sieg der Sachsen bedeutet Vereinsrekord! 16 Siege innerhalb einer Saison gelangen den Erzgebirgern noch nie.

  • Duell der Standardspezialisten: Sowohl prozentual als auch absolut gesehen erzielten die beiden Ost-Clubs die meisten Tore nach ruhenden Bällen. Cottbus traf 30 Mal (53 Prozent seiner Tore), Aue 20 Mal (54 Prozent).

  • Aue verlor nur ein Heimspiel in dieser Saison (0:1 gegen Osnabrück). Die Lausitzer hingegen verloren fünf der letzten sieben Auswärtsspiele im Unterhaus (ein Sieg, ein Remis).

  • Die "Veilchen" haben die schlechteste Zweikampfquote der Liga (47,9 Prozent). Cottbus hingegen gewann 52,4 Prozent der Duelle - nur Düsseldorf mehr.

  • Die "Veilchen" gewannen alle zehn Heimspiele, in denen sie in Führung lagen. Aue ist die einzige Mannschaft, die zuhause noch keinen Zähler nach Führung abgab.

  • Nils Petersen steht mit 23 Saisontreffern unangefochten auf Position 1 der Torjägerliste. Damit traf der 22-jährige Angreifer genauso oft wie der letztjährige Torschützenkönig Michael Thurk in der Spielzeit 2009/10.