2. Bundesliga

Aue will offene Rechnung begleichen

Beim 0:6 in Cottbus in der Hinrunde kassierte Aue die höchste Zweitliga-Niederlage der Vereinsgeschichte. Die historische Pleite der Sachsen war zugleich der höchste Cottbuser Sieg in Liga zwei.

    In allen sieben Zweitligaduellen zwischen Aue und Cottbus blieb die Heimmannschaft ungeschlagen (sechs Siege, ein Remis). Cottbus entführte den einzigen Punkt 2006 (2:2).

    Die Lausitzer sind seit drei Duellen mit Aue ungeschlagen (zwei Siege, ein Remis) und blieben in zwei dieser Partien ohne Gegentreffer.

    Mit nunmehr 52 Punkten übertrifft das Team von Rico Schmitt schon nach dem 30. Spieltag die bisherige Auer Zweitliga-Rekordmarke aus der Saison 2004/05 (51).

    Ein weiterer Sieg der Sachsen bedeutet Vereinsrekord! 16 Siege innerhalb einer Saison gelangen den Erzgebirgern noch nie.

    Duell der Standardspezialisten: Sowohl prozentual als auch absolut gesehen erzielten die beiden Ost-Clubs die meisten Tore nach ruhenden Bällen. Cottbus traf 30 Mal (53 Prozent seiner Tore), Aue 20 Mal (54 Prozent).

    Aue verlor nur ein Heimspiel in dieser Saison (0:1 gegen Osnabrück). Die Lausitzer hingegen verloren fünf der letzten sieben Auswärtsspiele im Unterhaus (ein Sieg, ein Remis).

    Die "Veilchen" haben die schlechteste Zweikampfquote der Liga (47,9 Prozent). Cottbus hingegen gewann 52,4 Prozent der Duelle - nur Düsseldorf mehr.

    Die "Veilchen" gewannen alle zehn Heimspiele, in denen sie in Führung lagen. Aue ist die einzige Mannschaft, die zuhause noch keinen Zähler nach Führung abgab.

    Nils Petersen steht mit 23 Saisontreffern unangefochten auf Position 1 der Torjägerliste. Damit traf der 22-jährige Angreifer genauso oft wie der letztjährige Torschützenkönig Michael Thurk in der Spielzeit 2009/10.