Frankfurt sicherte am letzten Spieltag den Klassenerhalt (1:1 in Osnabrück), Duisburg verspielte die letzte theoretische Aufstiegschance (0:1 gegen Hertha).

  • Frankfurt gewann nur eins der letzten sechs Zweitliga-Duelle mit dem MSV (zwei Remis, drei Niederlagen) - die Hinrunden-Begegnung in Duisburg mit 3:1.

  • Den einzigen Frankfurter Heimsieg gegen Duisburg in Liga zwei gab es vor fast 19 Jahren - am 7. August 1982 gewannen die Hessen ihr Heimspiel 2:1.

  • Frankfurt gewann nur eine der letzten 13 Liga-Partien (neun Niederlagen, drei Remis), kassierte dabei 27 Gegentore und blieb nur ein Mal ohne Gegentreffer.

  • Der FSV hat den vereinseigenen Punkterekord (auf Drei-Punkte-Regel gerechnet) innerhalb einer Zweitliga-Saison (nur eingleisige) bereits eingestellt. In den beiden Spielzeiten zuvor erreichte der Club am Ende der Saison auch jeweils 38 Zähler.

  • Duisburg gewann nur fünf der letzten 20 Partien (sieben Remis, acht Niederlagen).

  • Der MSV konnte keines der letzten acht Auswärtsspiele gewinnen, die vergangenen drei gingen allesamt verloren (davor fünf Remis in Folge). Nur der heutige Gegner Frankfurt (neun) und Oberhausen (13) warten noch länger auf einen Auswärtssieg.

  • Anfällig bei Flanken: Der FSV kassierte schon 13 Gegentore nach Flanken, das ist Liga-Höchstwert. Duisburg liegt mit RWO auf Rang 2 (jeweils zehn Gegentore).

  • FSV-Kapitän Björn Schlicke stand von 2006-10 in 27 Bundesliga-Spielen (ein Tor) und 86 Spielen im Unterhaus (fünf Tore) für die Meidericher auf dem Platz.

  • Frankfurts Samil Cinaz sowie Duisburgs Branimir Bajic fehlen gelbgesperrt.

  • Filip Trojan vom MSV steht unmittelbar vor seinem 100. Zweitligaspiel. In seinen 99 Einsätzen im Unterhaus gelangen dem Tschechen 13 Tore.