Sollte Bochum sein Freitagsspiel gegen Union Berlin nicht gewinnen, kann Augsburg mit einem Sieg gegen Cottbus endgültig den Aufstieg perfekt machen.

  • In den bisherigen drei Begegnungen zwischen den beiden Teams setzte sich immer die Heimmannschaft durch.

  • Immer noch Aufstiegshoffnung für Energie? Cottbus verkürzte den Abstand zu den drittplatzierten Bochumern an den letzten beiden Spieltagen von zehn auf fünf Punkte.

  • Die Lausitzer verloren nur eins der letzten elf Heimspiele (sieben Siege, drei Remis).

  • Am vergangenen Spieltag verlor Augsburg erstmals wieder nach zuvor zehn Spielen ohne Niederlage (sieben Siege, drei Remis).

  • Augsburgs Schlussmann Simon Jentzsch ist seit fünf Spielen und 508 Minuten auf fremden Plätzen unbezwungen - Vereinsrekord! In der gesamten Rückrunde kassierte der FCA erst sieben Gegentreffer.

  • Cottbus hat mit 59 Toren die zweitbeste Offensive nach Hertha (64), Augsburg die drittbeste (54).

  • Trifft Energie wieder per Kopf? Cottbus erzielte ligaweit die meisten Kopfballtreffer (14), der FCA kassierte jedoch die wenigsten (zwei, wie Hertha).

  • Die Lausitzer gewannen noch kein Montagabend-Spiel (vier Remis, eine Pleite), die Schwaben dagegen gewannen die letzten drei in Folge.

  • Michael Thurk trifft auf seinen Ex-Verein. Der Stürmer wechselte zu Beginn der Saison 2004/05 von Mainz nach Cottbus, kehrte aber bereits nach einem halben Jahr zurück zum FSV.

  • Nando Rafael schnürte den bislang einzigen "Dreierpack" seiner Profikarriere im Hinspiel gegen Cottbus.