2. Bundesliga

Beiderseitige Planungssicherheit

Der MSV Duisburg hat auf Platz 7 liegend aktuell zehn Punkte Rückstand auf den 3. Platz, Paderborn hat acht Punkte Vorsprung auf die Ränge 16 und 17 und damit den Klassenerhalt geschafft.

    Beide Vereine trafen bisher fünf Mal in Liga zwei aufeinander (2006/07, Vorsaison und aktuelle Saison) - einen Heimsieg gab es dabei noch nicht. Neben zwei Remis gab es zwei Auswärtssiege des MSV und einen für den SCP.

    Den Ostwestfalen gelangen in den sieben Auswärtsspielen der Rückrunde nur drei Tore. Kein Team traf im Jahr 2011 auswärts so selten wie der SCP. Seit 272 Minuten ist die Schubert-Elf in der Fremde ohne Treffer.

    Mit 28 Toren stellt Paderborn neben RWO die zweitschlechteste Offensive der Liga (Bielefeld hat 25).

    Acht der letzten zehn Gegentore kassierte der SCP nach einer Standardsituation.

    In den letzten acht Ligaspielen hieß es für den MSV nur Sieg (drei) oder Niederlage (fünf).

    Zuhause trennte sich der MSV seit neun Spielen nicht mehr remis (vier Siege, fünf Pleiten).

    Nur eins der letzten 13 MSV-Tore fiel nach einer Standardsituation.

    Ivica Grlic steht vor seinem 300. Zweitligaspiel. Er ist der Aktive mit den meisten Zweitligaspielen.

    Ivica Grlic erzielte seinen einzigen "Dreierpack" in Liga zwei gegen den SC Paderborn. Im Dezember 2009 markierte Grlic alle drei Tore beim 3:1-Auswärtssieg.

    Traf Sören Brandy in dieser Saison, verlor der SCP keines der Spiele (vier Siege, zwei Remis). Mit sechs Toren ist er der erfolgreichste Torschützer der Ostwestfalen.