2. Bundesliga

Schlechte Vorzeichen für die "Eisernen"

Union gewann nur eines von zehn Zweitligaduellen mit Fürth und das ist schon fast acht Jahre her: Im August 2003 siegten die Berliner zuhause mit 3:0.

    Die letzten beiden Gastspiele bei den "Eisernen" gewann Fürth jeweils mit 2:1

    Insgesamt ist die SpVgg seit fünf Partien gegen Union ungeschlagen.

    Beide Teams erzielten in den zehn Duellen jeweils exakt zehn Tore (Fürth gewann drei Mal mit einem Treffer Differenz und sechs Mal gab es ein Remis).

    "Doppeltes" Frankfurt: Beide Clubs spielten am 1. Spieltag gegen einen Frankfurter Verein. Während Union beim FSV Frankfurt zu einem 1:1 kam, verspielte die SpVgg gegen Eintracht Frankfurt einen 2:0-Vorsprung und verlor mit 2:3.

    Die Fürther dürften im DFB-Pokal deutschlandweit im Fokus stehen: Sie treten beim Eimsbütteler SV an, bei dem die erste Mannschaft wegen der fehlenden Einigung über die Verteilung der Pokalprämien komplett zurückgetreten ist. Damit dürfte die SpVgg wohl gegen die A-Junioren antreten.

    Unions Neuzugang Silvio hat sich erstklassig eingeführt. Der Stürmer traf vergangene Woche per Elfmeter zum 1:0 für die Berliner und erzielte so das erste Tor der neuen Saison.

    Uwe Neuhaus ist der dienstälteste Trainer der 2. Bundesliga. Der Übungsleiter der "Eisernen" geht in seine fünfte Saison mit den Köpenickern.