1860 München schoss die meisten Tore (18) - noch nie hatten die "Löwen" an den ersten sieben Spieltagen so oft getroffen. Frankfurt hingegen ist defensiv stabil, verlor nur zwei Mal und kassierte in sieben Partien lediglich acht Gegentore - beides jeweils Einstellung des Vereinsrekords für den FSV zu diesem Zeitpunkt.

  • 1860 München feierte vier Siege - mehr waren es in der 2. Liga nie nach sieben Spieltagen; dem stehen aber auch drei Niederlagen gegenüber.

  • Frankfurt feierte nur einen Sieg: 4:0 in Karlsruhe (6. Spieltag).

  • Saisonübergreifend war es der einzige "Dreier" für den FSV in den letzten elf Partien.

  • Vor einem Jahr hatten die Hessen zu diesem Zeitpunkt schon vier Spiele gewonnen.

  • Allerdings gab es für 1860 in den ersten sieben Partien auch noch nie so viele Gegentore wie jetzt (zwölf).

  • Beim einzigen Sieg in Karlsruhe schoss Frankfurt mehr Tore (vier) als in den anderen sechs Partien zusammen (drei).

  • Frankfurt verlor in der letzten Saison vier Mal nach einer 1:0-Führung (keiner häufiger), gewann aber auch drei Mal nach 0:1-Rückstand - aktuell gab es noch keinen Dreher.

  • 1860 München hat in allen zwölf Zweitligaspielen gegen den FSV Frankfurt mindestens ein Tor erzielt.

  • Die "Löwen" verloren noch nie ein Heimspiel gegen die Hessen (vier Siege, zwei Remis).

  • 1860 gewann nur eines der letzten fünf Spiele gegen den FSV Frankfurt: am 21. März 2010 zuhause mit 2:1 (Tore: Rakic, Ludwig - Mehic).