2. Bundesliga

Bochum will wieder siegen

Nach fünf Niederlagen in Folge (Vereinsnegativrekord in der 2. Liga) feierte Bochum zuletzt einen 2:1-Sieg gegen den MSV Duisburg.

    Nur sieben Punkte aus den ersten neun Partien sind die schlechteste Bilanz für den VfL in Liga zwei.

    Der Mitfavorit auf den Aufstieg stand in dieser Saison noch nicht in der oberen Tabellenhälfte, verließ durch den Sieg gegen den MSV aber immerhin den letzten Platz (Rang 15).

    Nur Aachen und Rostock schossen weniger Tore als Bochum (sieben).

    Schon sechs Mal gab es zwei oder mehr Gegentore - nur für Karlsruhe häufiger.

    Typisch FCI: In den letzten fünf Spielen von Ingolstadt wechselten sich Sieg und Niederlage ab.

    Vor einem Jahr hatte der FCI nach neun Runden nur halb so viele Punkte (vier) wie jetzt (acht).

    Von allen Teams spielte der FCI am längsten nicht zu Null (seit sieben Spielen - in dieser Saison nur am 2. Spieltag beim 0:0 gegen Aue).

    In der letzten Zweitligasaison gab es die ersten beiden Pflichtspielduelle zwischen dem FCI und dem VfL - Ingolstadt gewann beide Partien (3:0 zuhause und 4:1 in Bochum).

    Stefan Leitl erzielte in der Vorsaison in den beiden Partien gegen den VfL vier Tore, dabei gelang ihm in Bochum sogar ein "Dreierpack".

    Bochum kassiert in der Vorsaison nur gegen Ingolstadt insgesamt sieben Gegentore.