2. Bundesliga

Aachen will endlich einen "Dreier"

Aachen ist als einzige Mannschaft in der 2. Liga noch sieglos. Das ist das erste Mal im 28. Zweitligajahr (Rekord), dass die Aachener noch ohne Sieg sind.

    Saisonübergreifend ist Aachen seit 13 Spielen sieglos, den letzten "Dreier" gab es am 29. April (4:0 gegen Oberhausen).

    Eine so lange Serie ohne Sieg gab es für Aachen zuvor nur ein Mal: 1975 (ebenfalls saisonübergreifend 14 Spiele sieglos).

    In drei Spielen unter Friedhelm Funkel gab es auch erst einen Punkt - das war nicht der erhoffte Neubeginn.

    Die Alemannia ist zum neunten Mal in dieser Saison Tabellenletzter.

    Die Alemannia erzielte die wenigsten Tore (drei) und blieb in acht der elf Partien torlos. Das ist ein ewiger Negativrekord: Zuvor hatte noch nie eine Mannschaft in der 2. Liga oder Bundesliga nach elf Spieltagen weniger als vier Tore erzielt.

    Ingolstadt verlor zuletzt erstmals unter Benno Möhlmann drei Spiele in Folge. Insgesamt kassierte Ingolstadt sieben Niederlagen - keiner mehr.

    Dauer-Abstiegskandidat: Der FCI steht zum fünften Mal in dieser Saison auf Rang 17 - 10/11 belegte man sogar 18 Mal den vorletzten Platz.

    Immerhin: Vor einem Jahr hatte der FCI nach elf Runden nur halb so viele Punkte (vier) wie jetzt (acht).

    Von allen Teams spielte der FCI am längsten nicht zu Null (seit neun Spielen - in dieser Saison nur am 2. Spieltag beim 0:0 gegen Aue).

    Der FC Ingolstadt hat beide bisherigen Gastspiele in Aachen verloren - letzte Saison mit 1:2 und 08/09 mit 0:1.

    Benjamin Auer hat drei der vier Zweitligatreffer von Aachen gegen Ingolstadt erzielt - jeweils zur 1:0-Führung.