Paderborn ist seit zwölf Spielen ungeschlagen (acht Siege, vier Remis) und pulverisierte damit den Vereinsrekord (sieben Spiele ohne Niederlage). St. Pauli holte seinerseits aus den letzten fünf Partien 13 von 15 möglichen Punkten (vier Siege, ein Remis).

  • St. Pauli hatte nach 16 Spieltagen noch nie so viele Siege und Punkte auf dem Konto wie jetzt.

  • Trotz der guten Bilanz steht St. Pauli "nur" auf Rang 3 (überholte aber Fürth durch das 3:1 gegen Dresden, zuvor lag St. Pauli sieben Mal in Folge auf Platz 4).

  • Aus den letzten neun Spielen holte der SCP 23 von 27 möglichen Punkten (sieben Siege, zwei Remis) - ligaweit keiner mehr. Die letzte Niederlage war das 0:1 gegen Fürth am 4. Spieltag.

  • Erstmals überhaupt hat Paderborn nach 16 Spieltagen eine positive Bilanz - und dann nicht einmal knapp (neun Siege, aber nur zwei Niederlagen).

  • Diese neun Siege des SCP sind schon fast so viele wie in der ganzen letzten Saison (zehn).

  • Paderborn steht zum sechsten Mal in Folge auf Rang 5 - so weit oben war der SCP zuletzt am Saisonende 09/10 zu finden (in der gesamten letzten Saison nie in der oberen Tabellenhälfte).

  • Paderborn kassierte die wenigsten Gegentore (zwölf - so wenige wie nie nach 16 Partien).

  • Der SCP kassierte nur zwei Mal mehr als ein Gegentor - alle anderen Teams mindestens vier Mal.

  • In 13 der 16 Spiele hat St. Pauli mindestens doppelt getroffen - alleinige Ligaspitze.

  • Nur ein Mal blieb St. Pauli torlos (am 6. Spieltag beim 0:1 in Braunschweig) - keiner seltener.

  • Paderborn hat die letzten drei Duelle gegen St. Pauli alle gewonnen - zwei Mal drehten die Ostwestfalen dabei eine Partie nach Rückstand.

  • Der heutige St. Pauli-Stürmer Mahir Saglik spielte 09/10 beim SC Paderborn die beste Saison seiner Karriere, er erzielte in 27 Spielen 15 Tore (und gab zudem acht Torvorlagen).