Der F.C. Hansa Rostock gewann als einzige Mannschaft bislang erst ein Spiel (2:0 gegen 1860 München am 11. Spieltag) und wartet seit neun Partien auf einen Sieg - so lange wie aktuell kein anderer Zweitligist. Nun kommt der MSV Duisburg, der in den letzten 14 Spielen nur einmal ohne Gegentor blieb (3:0 gegen Braunschweig, 15. Spieltag).

  • Aus den letzten sechs Spielen holte Rostock nur einen Punkt.

  • Nie zuvor hatte Rostock in der 2. Bundesliga nach 19 Partien so wenige Tore, Siege und Punkte auf dem Konto wie aktuell.

  • Hansa spielte neun Mal remis, öfter tat dies kein anderer Verein.

  • Rostock schoss die wenigsten Tore aller Clubs (14) und blieb neun Mal torlos. Niemand hat eine schlechtere Bilanz aufzuweisen.

  • In den letzten beiden Jahren hatte der MSV nach 20 Spieltagen jeweils zehn Siege auf dem Konto, jetzt sind es nur fünf.

  • Der MSV erzielte nur 25 Tore. So wenige waren es zu diesem Zeitpunkt in der 2. Bundesliga nur vor 26 Jahren.

  • Aus den sechs Auswärtsspielen unter Milan Sasic holte Duisburg nur einen Punkt, unter Oliver Reck ist der MSV auswärts noch ungeschlagen (ein Sieg, 2 Remis).

  • Beide Teams haben sich insgesamt in 21 Pflichtspielen duelliert (zwölf Mal in der Bundesliga, neun Mal in der 2. Bundesliga). Hansa siegte zehn Mal, der MSV nur sechs Mal.

  • Wolfgang Wolf verlor sein letztes Spiel als Trainer gegen Duisburg mit Kaiserslautern 0:3 (am 2. April 2007 in der 2. Bundesliga). Es war sein letztes Heimspiel auf dem Betzenberg vor der Trennung vom FCK.

  • Die Trainer Ewald Lienen, Friedhelm Funkel, Uwe Reinders oder Andreas Zachhuber coachten sowohl beim MSV Duisburg als auch bei Hansa Rostock. Mit Martin Pieckenhagen, Bachirou Salou, Uwe Möhrle, Dietmar Hirsch oder Markus Beierle liefen auch viele Spieler für beide Vereine auf.