Extreme Schwankungen: Union gewann in der Rückrunde zwei Spiele (beide mit 4:0), kassierte aber auch zwei Niederlagen (u.a. ein 0:5 in Fürth). Dabei schossen die "Eisernen" zehn Tore (nur Fürth mehr), kassierten aber auch acht Gegentore (nur Paderborn mehr).

  • Insgesamt starke Bilanz: 34 Punkte und zehn Siege nach 21 Spieltagen sind jeweils Vereinsrekord.

  • Union steht seit dem 5. Spieltag ununterbrochen in der oberen Tabellenhälfte und ist damit auf Kurs Richtung Saisonziel einstelliger Tabellenplatz.

  • Gegen Bochum und Ingolstadt gewann Union jeweils nach einem 0:1-Rückstand - eine Spezialität der "Eisernen": In der letzten Saison punkteten die Berliner acht Mal nach einem 0:1-Rückstand (drei Siege, fünf Remis) - das war Ligaspitze.

  • Selbst ist Union aktuell nach einer 1:0-Führung ungeschlagen (acht Siege, zwei Remis).

  • Nach zuvor vier Spielen ohne Niederlage verlor Bochum zuletzt mit 1:2 bei St. Pauli.

  • Nie zuvor hatte Bochum in der 2. Liga nach 21 Spieltagen so eine schlechte Bilanz, nie zuvor gab es zu diesem Zeitpunkt so wenige Tore und mehr Gegentore.

  • Bochum verlor zehn Mal - nie zuvor musste der VfL in der 2. Liga in einer kompletten Saison so viele Niederlagen hinnehmen.

  • Aufwärtstrend: Von den sieben Spielen mit Friedhelm Funkel gewann Bochum nur eines und holte vier Punkte. In den 14 Partien unter Andreas Bergmann gab es sieben Siege und 23 Punkte.

  • Beste Saisonplatzierung: Bochum steht auf Platz 9 - noch nach dem 8. Spieltag war der VfL Letzter (erstmals in der 2. Liga).

  • Zuhause gewann Bochum bislang beide Partien gegen Union.

  • Union-Trainer Uwe Neuhaus stand als Aktiver sechs Jahre beim Bochumer Lokalrivalen Wattenscheid 09 unter Vertrag und kam für den Club 102 Mal in der Bundesliga zum Einsatz (zwölf Tore).