2. Bundesliga

Alemannia will Serie fortsetzen

Aachen blieb zuletzt erstmals seit Herbst 2010 sechs Spiele in Folge ungeschlagen (zwei Siege, vier Remis) - ligaweit ist kein Team länger ohne Niederlage.

    Aachen ist im 28. Zweitligajahr (Rekord) und hatte noch nie nach 21 Partien so eine schlechte Bilanz bzw. so selten gewonnen.

    Vom 2. bis 15. Spieltag belegte die Alemannia immer einen der letzten beiden Plätze - der aktuelle 13. Rang ist die beste Saisonplatzierung.

    Nur Aue und Rostock erzielten weniger Tore als die Alemannia (20) - seltener traf Aachen an den ersten 21 Spieltagen zuvor nie.

    Klarer Aufwärtstrend: Nach nur einem Tor in den ersten neun Partien traf Aachen in den letzten zwölf Spielen 19 Mal.

    Positiv: Von allen Teams in der unteren Tabellenhälfte kassierte Aachen die wenigsten Gegentore (28).

    Rostock beendete zuletzt mit dem 4:2 gegen Duisburg eine Serie von neun Spielen ohne Sieg. Insgesamt war es für Hansa aber erst der zweite Saisonsieg - kein anderes Team gewann so selten.

    Seit dem 16. Spieltag belegt Hansa einen der beiden direkten Abstiegsplätze und ist nun zum dritten Mal Letzter.

    Nie zuvor hatte Rostock in der 2. Liga nach 21 Partien so wenige Tore, Siege und Punkte auf dem Konto wie aktuell.

    In Duellen zwischen Aachen und Rostock (sieben Mal in der 2. Liga) gab es noch keinen Auswärtssieg.

    Aachens Trainer Friedhelm Funkel war von September 2000 bis Dezember 2001 Chefcoach bei Hansa Rostock, saß für die Norddeutschen 44 Mal in der Bundesliga auf der Trainerbank.

    Noch nie hat in einem Pflichtspiel zwischen beiden Teams eine Mannschaft einen Rückstand gedreht: Fünf Mal gewann das Team, das mit 1:0 in Führung ging. Nur Rostock verspielte beim 3:3 in Aachen am 6. Februar 2009 einen Vorsprung (hinzu kam das 0:0 im Hinspiel).