2. Bundesliga

Bochum: In Top-Form gegen Fürth

Der VfL Bochum verlor nur eines der letzten sechs Spiele (1:2 in St. Pauli) und hat drei der letzten vier Partien gewonnen. Nur 1860 München holte in der zweiten Saisonhälfte mehr Punkte (zwölf) als der VfL (zehn).

    Fürth hat seine beste Bilanz nach 22 Spielen überhaupt: 44 Punkte gab es sonst nur 98/99, damals jedoch bei schlechterer Tordifferenz (aktuell +29).

    Das 1:3 in Dresden zum Auftakt 2012 war Fürths einzige Niederlage in den letzten sechs Partien.

    Fürth kassierte die wenigsten Gegentore (18) und spielte am häufigsten zu Null (13 Mal).

    Von den sieben Spielen mit Friedhelm Funkel gewann Bochum nur eines und holte vier Punkte. In den 15 Partien unter Andreas Bergmann gab es acht Siege und 26 Punkte.

    Beste Saisonplatzierung: Bochum steht auf Platz 9 - noch nach dem 8. Spieltag war der VfL Letzter (erstmals in der 2. Liga).

    Dennoch: Nie zuvor hatte Bochum in der 2. Liga nach 22 Spieltagen so wenige Punkte (30). Erstmals überhaupt spielt der VfL in der 2. Liga keine Rolle im Aufstiegsrennen.

    Bochum verlor zehn Mal - nie zuvor musste der VfL in der 2. Liga in einer kompletten Saison so viele Niederlagen hinnehmen.

    Nur Frankfurt erzielte mehr Tore (50) als Fürth (47) - noch nie traf die SpVgg an den ersten 22 Spieltagen häufiger.

    Fürth ging 15 Mal 1:0 in Führung (keiner häufiger) und geriet am seltensten 0:1 in Rückstand (vier Mal - drei Spiele wurden dann verloren, nur gegen Paderborn gelang ein Dreher, 5:1).

    Der VfL hat gegen Greuther Fürth von neun Zweitligabegegnungen nur eine gewonnen: 3:1 in Fürth im September 2005. Allerdings gewann Fürth nie ein Heimspiel gegen Bochum, es gab drei Remis und eine Niederlage.

    Bochum und Greuther Fürth teilten in fünf von neun Zweitligaduellen die Punkte.