Eintracht Braunschweig ist in der Rückrunde noch sieglos (vier Remis, zwei Niederlagen). In der Hinrunde mussten die Niedersachsen nie länger als vier Spiele auf einen Sieg warten.

  • Nur Aue holte in der zweiten Saisonhälfte weniger Punkte (drei) als die Eintracht (vier).

  • Immerhin gab es zuletzt drei Mal in Folge ein Remis für die Braunschweiger, u.a. ein 0:0 in der letzten Partie beim Aufstiegskandidaten St. Pauli.

  • Mit dem 1:2 zuletzt gegen Ingolstadt (trotz Führung) erlitt Rostock einen schweren Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt.

  • Seit dem 16. Spieltag belegt Hansa einen der beiden direkten Abstiegsplätze und ist nun zum fünften Mal Letzter.

  • Nie zuvor hatte Rostock in der 2. Liga nach 23 Partien so wenige Tore (19), Siege (zwei) und Punkte (16) auf dem Konto wie aktuell.

  • Dennoch: Die Braunschweiger spielen eine gute Saison, sind der beste Aufsteiger und haben zwölf Punkte Vorsprung auf Platz 16.

  • Kein anderes Team in der oberen Tabellenhälfte schoss so wenige Tore wie Braunschweig (27). Die drei Tore in den sechs Rückrundenspielen sind sogar ligaweit die wenigsten.

  • Stabil: Nur sechs Mal gab es mehr als ein Gegentor - nur St. Pauli passierte das seltener (fünf Mal).

  • Nur Aue schoss weniger Tore (18) als Rostock (19). Insgesamt blieb Hansa zehn Mal torlos - nur Aachen häufiger (elf Mal).

  • Braunschweig und Rostock stiegen in der vergangenen Saison gemeinsam auf souveräne Art und Weise in die 2. Bundesliga auf - in den direkten Duellen gab es in der Aufstiegssaison jeweils 2:1-Heimsiege.

  • Braunschweig ist in Pflichtspielen gegen Rostock zuhause noch ungeschlagen (zwei Siege, zwei Remis).