Köln - Die Clubs der 2. Bundesliga arbeiten hart für eine erfolgreiche Rückrunde. Während einige Teams noch im Süden unter der Mittelmeersonne schuften, sind andere bereits wieder in Deutschland und testen im Schneegestöber ihre Form.

bundesliga.de stellt täglich alle wichtigen Informationen der Clubs zusammen und hält Sie auf dem Laufenden.

Testspiel-Tag der 2. Bundesliga

Am Dienstag sind nur zwei Teams der 2. Bundesliga bei Testspielen im Einsatz. Der FC Heidenheim überzeugte dabei gegen die zweite Mannschaft des deutschen Rekordmeisters. Erzgebirge Aue versuchte sich gegen den tschechischen Spitzenclub Slavia Prag.

FC Bayern München II - 1. FC Heidenheim 0:4

Neuzugang Andreas Voglsammer trägt sich beim souveränen Sieg gegen die Reserve des Rekordmeisters in die Liste der Torschützen ein und legt einen weiteren Treffer vor (zum Spielbericht).

Erzgebirge Aue - Slavia Prag 2:4

Auch beim FC Erzgebirge Aue ist der neue Stürmer erfolgreich. Stefan Mugosa trifft zum zwischenzeitlichen 2:3, kann die Niederlage gegen Slavia Prag aber nicht verhindern (zum Spielbericht).

Okoronkwo wechselt zur Konkurrenz

FC Erzgebirge Aue und Solomon Okoronkwo gehen mit dem heutigen Tag getrennte Wege. Der ursprünglich bis Ende Juni 2015 laufende Kontrakt mit dem 27 Jahre alten Stürmer wurde im beiderseitigen Einvernehmen mit sofortiger Wirkung beendet. Der aus Nigeria stammenden Spieler heuert ab sofort beim SV Sandhausen an, wo er einen Vertrag für die Rückrunde mit Option auf ein weiteres Jahr unterschrieben hat.

"Solomon ist ein Spieler, der die 2. Liga kennt. Er hat uns im Trainingslager und beim Test gegen Rubin Kasan überzeugt", sagte SVS-Coach Alois Schwartz zu seinem neuen Spieler.

 

Der Tabellenführer ist zurück

Der Ball rollt wieder am Audi Sportpark - zumindest im Training. Die Profis des FC Ingolstadt absolvierten das erste Training nach ihrer Rückkehr aus dem Trainingslager in Marbella. Mit Ausnahme von Pascal Groß, der noch eine Angina auskuriert und unserem Langzeitverletzten Danny da Costa waren alle Mann wieder an Bord. Auch Leon Jessen absolvierte nach langer Verletzungspause wieder das Training mit der Mannschaft.

 

Tweets aus den Trainingslagern: