Die vier Aufsteiger sind sehr unterschiedlich in die Saison gestartet. Während Rot Weiss Ahlen nach zwölf Spieltagen überraschend auf Rang 5 steht, ziert der FSV Frankfurt den letzten Platz in der Tabelle.

Der FC Ingolstadt 04 und Rot-Weiß Oberhausen behaupten sich im Mittelfeld.

Doch was macht die Stärke der vier Teams aus? Welche Besonderheiten gab es im Verlauf der Spielzeit? bundesliga.de hat die Datenbank bemüht und liefert wissenswerte Zahlen und Fakten.



Rot Weiss Ahlen

  • Ahlen gewann 4 seiner letzten 5 Auswärtsspiele und ist die zweitbeste Gastelf der 2. Bundesliga (12 Punkte).

  • Dafür sind die Ostwestfalen aber auch das zweitschwächste Heimteam und verloren die beiden letzten Partien im Wersestadion, ohne dabei ein Tor zu erzielen.

  • Die Wück-Elf kassierte die meisten Kopfball-Gegentore (10).

  • Mit 53,2 Prozent gewonnener Duelle am Ball sind die Ahlener die besten Zweikämpfer der Liga.

  • Lars Toborg netzte sieben Mal ein und war an acht der letzten zehn Treffer des Aufsteigers unmittelbar beteiligt.

FC Ingolstadt 04

  • Die Donaustädter sind in bestechender Form: An den letzten beiden Spieltagen markierten sie sowohl den höchsten Heim- (4:0 gegen Freiburg) als auch den höchsten Auswärtssieg (3:0 in Mainz) ihrer noch jungen Zweitligageschichte - und das gegen den aktuell Tabellenersten und -dritten!

  • Frühaufsteher: Der FCI schoss die meisten Tore in der Anfangsviertelstunde (5).

  • Die spielstarke Fink-Elf startete die meisten Dribblings (324) und schoss auch die meisten Tore nach Alleingängen (3). Valdet Rama ist mit 128 Dribblings der absolute Dribbel-König der Liga - kein anderer Spieler setzte öfter als 50-mal zu einem Solo an.

  • Der Schanzer Keeper Michael Lutz kassierte seit 319 Minuten kein Gegentor.

Rot-Weiß Oberhausen

  • RWO teilte als einzige Mannschaft der oberen 3 Spielklassen noch nicht die Punkte!

  • Zwar verloren die Rot-Weißen von allen Zweitligateams die meisten Spiele (7), gewannen aber auch ebenso viele Partien wie z. B. Aufstiegskandidat Fürth (5).

  • RWO schoss anteilig vor der Pause die meisten Tore ligaweit (10 von 13), kassierte im ersten Abschnitt aber auch 15 von 24 Gegentreffern (dritthöchster Anteil).

  • Oberhausen gewann seine vergangenen drei Heimspiele und liegt damit in der Heimtabelle der 2. Bundesliga auf Rang 6!

  • Nur 6 Spieler kamen ligaweit häufiger zum Abschluss als Mike Terranova (32 Mal). 38 Mal wurde er gefoult - nur drei Akteure öfter.

FSV Frankfurt

  • Der FSV wartet von allen Teams derzeit am längsten auf einen Sieg (7 Spiele) und steht mit nur acht Zählern am Tabellenende.

  • Die Hessen erzielten acht ihrer elf Tore mit dem Kopf - mit Abstand höchster Anteil ligaweit! Lediglich ein Ma traf Frankfurt aus dem Spiel heraus mit dem Fuß.

  • Ligaweit kam der FSV am seltensten zum Abschluss (133 Mal).

  • Als einziges Team schossen die Frankfurter kein einziges Tor per Fernschuss.

  • Angelo Barletta (3 Tore) ist nach Matias Cenci (4) treffsicherster FSV-Spieler. Er erzielte alle 3 Tore mit dem Kopf - kein Spieler ligaweit mehr.