Bielefeld - Markus von Ahlen wird in der kommenden Saison Trainer der Profimannschaft des DSC Arminia Bielefeld. Der 40-Jährige erhält bei Arminia einen Zwei-Jahres-Vertrag.

Als Trainer arbeitete der Ex-Profi seit 2008 als U-17-Trainer des Hamburger SV, davor in gleicher Position bei Bayer Leverkusen. In seiner aktiven Laufbahn spielte von Ahlen für Alemannia Aachen, Bayer Uerdingen, SV Meppen, VfL Bochum und Bayer Leverkusen.

Dank an den HSV

Samir Arabi, sportlicher Leiter DSC Arminia Bielefeld, sagte: "Aus vielen sehr interessanten Kandidaten haben wir uns für Markus von Ahlen entschieden. Ich verfolge seinen Werdegang und seine Arbeit bereits seit einigen Jahren intensiv. Markus ist sehr fleißig, mitreißend, arbeitet konzeptionell und gilt in der Branche als absoluter Fachmann. Er hat sowohl bei Bayer Leverkusen als auch beim HSV viele Spieler ausgebildet, die jetzt in der Bundesliga aktiv sind. Ich bin davon überzeugt, dass wir zusammen mit Markus von Ahlen hier ab Sommer wieder positive sportliche Schlagzeilen schreiben werden. Zusammen wollen wir hier unsere sportliche Strategie des Bielefelder Weges umsetzen und ein Team aufbauen, mit dem sich Bielefeld und OWL wieder identifizieren können. Bedanken möchte ich mich bei Bastian Reinhardt vom Hamburger SV, der Markus mit der vorzeitigen Freigabe trotz laufenden Vertrages keine Steine in den Weg gelegt hat."

Ralf Schnitzmeier, DSC-Geschäftsführer, sagte: "Unser Ziel ist die Konsolidierung und die Neuausrichtung des Clubs auf allen Ebenen. Dazu haben wir im sportlichen Bereich das Konzept des "Bielefelder Weges" erarbeitet, in dem die Zukunft Arminias liegen wird. Markus von Ahlen passt ideal zu Samir Arabi und zu Thomas Krücken. Ich bin davon überzeugt, dass wir mit der Entscheidung für Markus von Ahlen einen weiteren sehr wichtigen Grundstein für unsere sportliche Neuausrichtung getroffen haben."

Markus von Ahlen sagte: "Ich freue mich riesig auf die Arbeit bei diesem Traditionsverein. Es wird eine schwierige, aber auch äußerst reizvolle Aufgabe. Zusammen mit Samir Arabi werde ich ab sofort mit Hochdruck die Zusammenstellung der neuen Mannschaft vorantreiben. Wir wollen es schaffen, dass Arminia die Fans und Zuschauer wieder begeistert."