Aachen - Marco Stiepermann verstärkt in der kommenden Saison den Angriff von Alemannia Aachen. Der vielfache Junioren-Nationalspieler wird vom Deutschen Meister Borussia Dortmund für ein Jahr ausgeliehen. Nachdem der 20-jährige Linksfuß am Montag (23. Mai) den medizinischen Check absolviert hatte, wurden am Dienstag die letzten Formalitäten geklärt.

"Es ist großartig, dass wir diesen deutschen U-21-Nationalspieler zur Alemannia holen können, auch wenn es nur für eine Saison ist", erklärt Sportdirektor Erik Meijer. Stiepermann ist 20 Jahre alt, 1,90 Meter groß und kann sowohl im Sturmzentrum sowie auch als hängende Spitze spielen.

Dank an Klopp und Zorc

Bereits in der Saison 2009/10 feierte er sein Bundesliga-Debüt im Team von Jürgen Klopp, gleich im zweiten Spiel erzielte er gegen den VfL Wolfsburg sein erstes Profi-Tor.

"Wir müssen uns bei Jürgen Klopp und Michael Zorc bedanken, dass wir seine Ausbildung hier weiterführen dürfen. Ich denke, von dieser Ausleihe werden alle Seiten profitieren", sagt Meijer. "Marco trainiert jetzt seit anderthalb Jahren täglich mit einer Meistermannschaft, er ist eine absolute Verstärkung für uns", sagt Coach Peter Hyballa.

Stiepermann wollte "unbedingt" zur Alemannia

Stiepermann freut sich nach dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft jetzt auf die Alemannia: "Ich habe aufregende Wochen hinter mir. Es war ein Privileg, tagtäglich in der besten deutschen Mannschaft trainieren zu dürfen. Aber jetzt möchte ich mein Können auch regelmäßig im Wettkampf unter Beweis stellen. Dafür passt die Alemannia hundertprozentig, ich wollte unbedingt hierher", sagt der Stürmer.

Nach Jonas Strifler (Dynamo Dresden), Fabian Bäcker (Borussia Mönchengladbach), Kevin Maek (Werder Bremen II) und Bas Sibum (NEC Nijmegen), Kim Falkenberg (Greuther Fürth) und Andreas Korte (eigener Nachwuchs) ist Stiepermann ein weiterer wichtiger Neuzugang für die neue Saison bei der Alemannia.