Fürth - Die SpVgg. Greuther Fürth hat Stefan Vogler bis zum Saisonende ausgeliehen. Der 21-jährige Stürmer wechselt mit sofortiger Wirkung zum Drittligisten Kickers Offenbach.

"Stefan bekommt die Gelegenheit, in der dritten Liga zu zeigen was er kann. Uns ist wichtig, dass er Spielpraxis bekommt. Und das ist dort sicher eher möglich als derzeit bei uns", sagt SpVgg.-Manager Rachid Azzouzi. Bereits bei Nico Müller und zuletzt bei Dani Schahin habe sich gezeigt, dass die Spieler mit mehr Einsätzen und der entsprechenden Wettkampfpraxis den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung machen können. "Vogler ist ein talentierter Spieler mit viel Potenzial. Von der Ausleihe profitieren alle Beteiligten", meint Azzouzi.

Stefan Vogler wechselte im Sommer 2010 zur SpVgg. Greuther Fürth. In der letzten Saison kam er zu drei Kurz-Einsätzen in der zweiten Bundesliga. Im U23-Team der SpVgg. in der Regionalliga Süd konnte er sich in der vergangenen Saison zehn Mal in die Torschützenliste eintragen. Auch in dieser Saison war Vogler bereits in der zweiten Mannschaft aktiv und verwandelte am letzten Sonntag einen Elfmeter beim 4:0-Sieg des "Kleeblatt"-Nachwuchses.