Bochum - Angreifer Chong Tese wird für Nordkorea an der Asienmeisterschaft teilnehmen, die ab dem 7. Januar 2011 in Katar stattfindet. Das ist das Ergebnis von Gesprächen zwischen dem Spieler und der sportlichen Leitung des VfL
Bochum 1848.

"Chong Tese hat uns mitgeteilt, dass er das Turnier sehr gerne spielen würde. Es sei für ihn eine Ehre, sein Heimatland bei der Asienmeisterschaft zu vertreten", erklärt VfL-Sportvorstand Thomas Ernst.

"Wird voll motiviert zurückkehren"

Unter diesen Voraussetzungen mache es wenig Sinn, dem 26-Jährigen die Freistellung zu verwehren. "Mit dem Verlauf seiner Reha ist Chong Tese sehr zufrieden und nach eigener Aussage auch bei Belastung völlig schmerzfrei. Er wird jetzt das Turnier spielen und dann voll motiviert zu uns zurückkehren." Der Spieler hatte zunächst aufgrund lang anhaltender Kniebeschwerden in Erwägung gezogen, auf eine Teilnahme an der Asienmeisterschaft zu verzichten.

Cheftrainer Friedhelm Funkel zeigt ebenfalls Verständnis für den Wunsch des Spielers: "Auch wenn es für uns bitter ist, die Asienmeisterschaft ist eine Herzensangelegenheit für ihn. Ich bin mir sicher, wir haben viele gute Spieler in unserer Mannschaft die den Ausfall kompensieren werden." Nach der Weltmeisterschaft im Sommer war Chong Tese von Kawasaki Frontale zum VfL Bochum 1848 gewechselt. Die Nummer neun des VfL steuerte in 16 Zweitligaspielen acht Tore und zwei Vorlagen bei.