Bochum - Daniel Fernandes verlässt den VfL Bochum. Der Vertrag des Portugiesen, der bis Sommer 2012 gelaufen wäre, wurde im beiderseitigen Einvernehmen mit Wirkung zum 30. Juni aufgelöst.

"Daniel hat sich in einer für ihn sportlich schwierigen Situation sehr fair und stets professionell verhalten. Wir wünschen ihm für die Suche nach einem neuen Verein alles Gute", so VfL-Sportvorstand Jens Todt.

Fernandes war im Sommer 2008 vom griechischen Erstligisten PAOK Saloniki zum VfL Bochum gekommen. Er absolvierte insgesamt 32 Bundesliga-Spiele für den Verein. Im Sommer 2010 wurde der Keeper an den griechischen Super-League-Club Panathinaikos Athen ausgeliehen. Zur Rückrunde wechselte er innerhalb der Liga, ebenfalls auf Leihbasis, zu Panserraikos Serres.

Hier geht's zum großen Saisonrückblick 2010/11