Bochum - Kontinuität beim Stadionnamen: Die Stadtwerke Bochum und der VfL Bochum 1848 haben den im Sommer 2011 auslaufenden Vertrag um fünf Jahre verlängert. Damit spielt der VfL bis 2016 im "rewirpowerSTADION". Die Vereinbarung gilt sowohl für die Bundesliga als auch die 2. Bundesliga.

"Wir sind sehr froh, dass die gelebte Partnerschaft zwischen den Stadtwerken und dem VfL, die sich seit Jahren bewährt hat, auch in Bezug auf den Stadionnamen fortgesetzt wird. Das 'rewirpowerSTADION' ist in den vergangenen Jahren zu einer starken Marke geworden, von der neben den beiden Partnern auch Bochum und die ganze Region profitieren", so Bernd Wilmert, Sprecher der Geschäftsführung der Stadtwerke Bochum.

Auch Thomas Ernst, Vorstandsmitglied des VfL Bochum 1848, ist angetan von der Fortsetzung der Zusammenarbeit. "Unser Stadion ist nicht nur die Heimspielstätte der Mannschaft, sondern vor allem die Heimat unserer Fans. Wir freuen uns, dass wir durch die Verlängerung dieses emotionalen und wirtschaftlich bedeutenden Marketingrechts mit unserem Wunschpartner Beständigkeit bei der Benennung unseres Stadions erzielen konnten."

Seit 2006 trägt das Stadion den Namen "rewirpowerSTADION". Auch damals hatten sich die beiden Partner auf einen Fünf-Jahres-Vertrag geeinigt.