Bochum - Der VfL Bochum 1848 hat Malcolm Cacutalua ausgeliehen. Der 19-jährige Defensivspieler gehört Bayer 04 Leverkusen, ist aber zu Saisonbeginn an die SpVgg Greuther Fürth ausgeliehen worden und sollte dort bis zum Ende der Spielzeit 2015/16 bleiben.

Nach nur zwei Pflichtspielen fürs "Kleeblatt" wechselt Cacutalua nun ins Ruhrgebiet. Der Leihvertrag, den der VfL mit der Werkself geschlossen hat, läuft bis zum 30.06.2016.

Malcolm Cacutalua ist in der Jugend des 1. FC Köln ausgebildet worden und fand über die Stationen SF Troisdorf und SV Bergisch Gladbach 09 den Weg zu Bayer 04 Leverkusen. In der dortigen Jugend trainierte und spielte er unter dem ehemaligen Bochumer Nachwuchscoach Sascha Lewandowski und gewann 2013 mit Leverkusens U19 den Verbandspokal Mittelrhein. Für Deutschlands U20-Nationalmannschaft lief der 1,88 m große Verteidiger bisher neunmal auf und konnte dabei ein Tor erzielen. In der Saison 2013/14 kam er in der Regionalliga West für die Zweite Mannschaft von Bayer in 30 Spielen zum Einsatz (ein Tor).

VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter ist "froh, dass wir sehr schnell Ersatz für den abgewanderten Lukas Klostermann finden konnten, um so die Lücke zu schließen, die sich personell im Defensivbereich aufgetan hat."

"Malcolm Cacutalua passt perfekt in unser Anforderungsprofil", ergänzt Cheftrainer Peter Neururer. "Er ist jung und dementsprechend entwicklungsfähig, deutscher U20-Nationalspieler und in der Defensive auf einigen Positionen einsetzbar."