Baumgartner nickt kurz nach Wiederanpfiff zum 2:0 ein - © imago images / DeFodi
Baumgartner nickt kurz nach Wiederanpfiff zum 2:0 ein - © imago images / DeFodi
2. Bundesliga

4:2 - Bochum lässt Magdeburg abblitzen

Bochum - Der VfL Bochum hat dem 1. FC Magdeburg im Abstiegskampf der 2. Bundesliga einen Dämpfer verpasst. Das Team von Robin Dutt besiegte den FCM am drittletzten Spieltag mit 4:2 (1:0). Magdeburg rutschte damit als Tabellen-17. erstmals im Jahr 2019 auf einen direkten Abstiegsplatz.

>>> Jetzt beim offiziellen Tippspiel mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Tom Weilandt (61./84.), Silvere Ganvoula (42.) und Dominik Baumgartner (50.) trafen für den VfL Bochum, Dennis Erdmann (64.) und Christian Beck (87.) verkürzten für den 1. FC Magdeburg, die zwei Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz und zudem ein hammerhartes Restprogramm haben: Am vorletzten Spieltag geht es zu Aufstiegskandidat Union Berlin, zum Finale gegen Tabellenführer 1. FC Köln. Bochum, das bereits den Klassenverbleib sicher hatte, liegt auf Platz zehn.

>>> Alle Highlights des 32. Spieltags im Konferenz-Liveticker

Vor 17.339 Zuschauern drückte der FCM in der Schlussphase der ersten Halbzeit auf den Führungstreffer, hatte gute Torchancen durch Beck (31./38.) und Marius Bülter (40.). Dann wurden die Gäste aber von Ganvoula kalt erwischt, der nach schöner Vorarbeit von Lukas Hinterseer sicher verwandelte.

>>> Was verpasst? #BOCMAG zum Nachlesen im Liveticker

Kurz nach der Pause erhöhte 1,87-m-Hüne Baumgartner per Kopf nach einem Freistoß, Weilandt sorgte nur 122 Sekunden nach seiner Einwechslung für die Vorentscheidung.

>>> Aufstellungen, Spielschema und Statistiken

SID

Der zweite Bochumer Treffer war der Auftakt zu einem Fünf-Tore-Festival in der zweiten Halbzeit - imago images / DeFodi