Frankfurt/Main - Alexander Huber wechselt von Kickers Offenbach zum FSV Frankfurt. Der Abwehrspieler unterschrieb bei den Bornheimern einen Vertrag über zwei Jahre und ist der neunte Neuzugang bei den Schwarz-Blauen.

Der rechte Außenverteidiger war seit 2008 beim OFC und absolvierte dort insgesamt 95 Pflichtspiele. Zudem kann der 26-Jährige auf drei Bundesligaeinsätze im Trikot der Frankfurter Eintracht zurückblicken.

"Die 2. Bundesliga reizt mich sehr"

"Alexander Huber passt optimal in unser Anforderungsprofil für die rechte Abwehrseite und wird uns dort weiterhelfen. Wir freuen uns, ihn bei uns willkommen heißen zu dürfen", so Uwe Stöver, Geschäftsführer Sport des FSV Frankfurt.

Alexander Huber über seinen Wechsel zum FSV: "Ich bin sehr glücklich darüber, künftig für den FSV Frankfurt auflaufen zu dürfen. Mir war es wichtig in der Region zu bleiben. Die Herausforderung 2. Bundesliga reizt mich sehr."

Nach Marcel Gaus (Fortuna Düsseldorf), Nils Teixeira (Kicker Offenbach), Pierre Kleinheider (1. FSV Mainz 05), Alexander Ujma, Tobias Henneböle (beide eigene Jugend), Daniel Gordon (Rot-Weiß Oberhausen), Ju Tae Yun (Yonsei University Seoul) und Karim Benyamina (1. FC Union Berlin) ist Alexander Huber der neunte Neuzugang des FSV Frankfurt für die Saison 2011/2012.