Cottbus - Vor dem Auswärtsspiel des FC Energie Cottbus in Duisburg am Freitag um 20.30 Uhr gibt es einige personelle Fragezeichen. So drohen mit Rok Kronaveter und Daniel Ziebig gleich zwei Ausfälle.

Der Mittelfeldspieler Kronaveter klagte am Dienstag nach dem Training über Schmerzen, begab sich am Mittwoch zur MRT-Untersuchung. Daniel Ziebig laborierte an muskulären Problemen, absolvierte nur ein intensives Laufprogramm und hofft, das Abschlusstraining am Donnerstag absolvieren zu können. Gleiches gilt für Kapitän Marc Andre Kruska.

Notfallplan steht

Nach einer durch die medizinischen Abteilung empfohlenen Pause am Dienstag stieg "Kruse" am Mittwoch wieder ein. Sicherheitshalber beließ er es aber bei 20 Minuten Belastung. "Wir werden am Donnerstag sehen, ob es bei Marc Kruska geht. Sollte er ausfallen, müssen wir uns etwas einfallen lassen. Denkbar ist, den sehr diszipliniert spielenden Koka Engel an die Seite von Leo Bittencourt zu stellen", überlegt Claus-Dieter Wollitz den "Ernstfall". Wegen Achillessehnenbeschwerden wird Velimir Jovanovic auf jeden Fall fehlen.

"Die Waage halten" will der Trainer bei Dimitar Rangelov. Nach dem späten Einstieg in die Saisonvorbereitung und kräftezehrenden 90 Minuten gegen Dresden wirkte "Mitku" zu Wochenbeginn etwas müde. "Nach der Regenerationspause am Dienstag machte er am Mittwoch wieder einen wesentlich besseren Eindruck", hat der Trainer beobachtet und zählt auf den Stürmer für die Partie in Duisburg.