Vier Spieltage sind in der 2. Bundesliga absolviert und schon jetzt lassen sich einige Trends und Tendenzen erkennen. bundesliga.de hat die spannendsten Fakten zusammengestellt.

Die Aufsteiger bereichern die Liga: Keiner der drei Neuzugänge aus der 3. Liga steht nach vier Spieltagen schlechter als auf Platz 11. Das gab es zuletzt vor vier Jahren.

Union Berlin bislang ungeschlagen

Der SC Paderborn konnte mit einem Sieg gegen Bundesliga-Absteiger Karlsruhe Aufsehen erregen. Union Berlin steht ungeschlagen (drei Siege, ein Remis) auf dem 2. Rang und hat bisher erst ein Gegentor kassiert, die wenigsten in Bundesliga und 2. Bundesliga. Und auch Fortuna Düsseldorf muss sich mit sechs Zählern aus vier Spielen vorerst keine Sorgen um den Klassenerhalt machen.

Die Absteiger aus dem "Oberhaus" taten sich dagegen bislang schwer. Energie Cottbus ist mit sieben Punkten auf Platz 5 der beste Absteiger. Arminia Bielefeld hat beim 2:3 in Koblenz und der 1:2-Heimniederlage gegen Augsburg gesehen, dass in der 2. Bundesliga ein rauher Wind weht und findet sich auf Rang 8 wieder.

Bereits elf Auswärtssiege nach vier Spieltagen

Ebenfalls zwei bittere Niederlagen erlebte der Karlsruher SC. Bei Aufsteiger Paderborn wurde mit 0:2, zuhause gegen St. Pauli gar mit 0:4 verloren. Trainer Edmund Becker musste schon nach zwei Spieltagen den Hut nehmen, mit Platz 14 und vier Punkten ist in Baden sicher niemand zufrieden.

Die Auswärts-Teams mucken auf: Schon elf Auswärtssiege gab es an den ersten vier Spieltagen. In der letzten Saison war an den ersten vier Spieltagen nur vier Mal eine Gastmannschaft erfolgreich, in der gesamten Saison gab es 72 Auswärtssiege.

Zahl der Gelben Karten geht zurück

Besonders hervorgetan hat sich 2009/10 der FC St. Pauli auf des Gegners Platz. Dank des 5:0 am neuen Aachener Tivoli und des 4:0 beim KSC hat das Team von Holger Stanislawski beeindruckende sechs Punkte und 9:0 Toren aus zwei Auswärtspartien auf dem Konto. Neun weitere Teams konnten je ein Mal in der Fremde gewinnen.

In der 2. Bundesliga geht es fairer zu: Erst fünf Mal deutete der Schiedsrichter in dieser Saison auf den Elfmeterpunkt. Es gab also nur 1,3 Strafstöße pro Spieltag. Zum Vergleich: 2008/09 wurde 72 Mal auf Elfmeter entschieden (2,1 pro Spieltag). Ebenfalls rückläufig ist die Zahl der Gelben Karten. Gab es in der Vorsaison noch 36 Verwarnungen pro Spieltag, sind es 2009/10 nur noch 31.