Sandhausen - Eke Uzoma steht vor einem Wechsel zum SV Sandhausen. Der 24-jährige Nigerianer soll dort einen Vertrag bis 30. Juni 2014 unterzeichnen, einzig die sportmedizinischen Untersuchungen stehen noch aus. Uzoma ist mit der Mannschaft am Montag bereits ins Trainingslager in die Türkei geflogen.

Er spielte zuletzt bei Pecsi MFC in der ungarischen Liga. In Deutschland hat er Erfahrung in der zweiten Bundesliga beim TSV 1860 München, Arminia Bielefeld und vornehmlich beim SC Freiburg gesammelt. Mit den Breisgauer ist er 2008/09 in die Bundesliga aufgestiegen, um zuvor 50 Mal in Liga zwei unter Robin Dutt zu spielen. In der Freiburger A-Jugend war Christian Streich sein Trainer.

Sein Vertrag in Ungarn hatte Uzoma zum Jahreswechsel aufgelöst. Sollte der Gesundheitscheck positiv verlaufen, ist Uzoma nach Markus Mendler (ausgeliehen vom 1. FC Nürnberg) der zweite Neuzugang für den SVS. Verlassen haben den Verein bislang Frank Löning (Erzgebirge Aue), Marco Pischorn (Preussen Münster) und Marc Lais (Chemnitzer FC).

Auch Diakite mit ins Trainingslager

Sandhausen muss in Antalya auf das Feldspieler-Quartett Florian Hübner, Max Müller, Marco Thiede und Radoslav Zabavnik (alle noch verletzt oder in Reha) verzichten. Torhüter Michael Langer wird ebenfalls nicht dabei sein.

Zwar sind Ranisav Jovanovic, Manuel Riemann und Manuel Stiefler noch nicht hundertprozentig fit, doch in der Türkei sollen sie weitere Fortschritte machen. Das Trainingslager wird auch Leihspieler Adama Diakite mitmachen. Eine Entscheidung, ob er verpflichtet werden soll, ist damit allerdings noch nicht getroffen.