Berlin - Vierter Sieg im vierten Testspiel: Der 1. FC Union Berlin hat sich gegen den Oberligisten VSG Altglienicke auf der Fritz-Lesch-Sportanlage mit 5:0 (1:0) durchgesetzt.

Die Union-Profis setzten die Amateure von der ersten Minute an unter Druck. Nach 22 Minuten durchbrach der Zweitligist das Abwehrbollwerk dank eines Fehlpasses von Neu-Altglienicker und Ex-Unioner Ronny Nikol. Torsten Mattuschka profitierte von dem missglückten Anspiel des Gegners und versenkte den Ball mit einem kraftvollen Linksschuss im Kasten von VSG-Keeper Thoralf Stein.

Union legte im Anschluss noch eine Schippe drauf und kam zu zahlreichen Chancen. Altglienicke beschränkte sich vornehmlich auf das Verhindern von Gegentoren, was bis zur 53. Minute auch gut funktionierte. Dann baute Fabian Schönheim das Ergebnis auf 2:0 aus. Der Berliner Meister wehrte sich auch in der Folge nach Kräften. Dann machte Union ernst, spielte die konditionellen und spielerischen Vorteile aus und schraubte das Ergebnis in die Höhe. Die weiteren Treffer markierten mit seinem zweiten Tor Torsten Mattuschka (62.), Tijani Belaid durch einen direkt verwandelten Freistoß (76.) sowie mit einem wuchtigen Kopfball Silvio (84.).

Union: Glinker - Pfertzel (65. Menz), Stuff (65. Göhlert), Schönheim (65. Trapp), Kohlmann (65. Jopek) - Karl - Quiring (65. Zoundi), Mattuschka (65. Belaid), Parensen (65. Silvio), Ede (65. Hofmann) - Terodde (65. Skrzybski)