Bad Waltersdorf - Im letzten Testspiel seines Trainingslager traf der 1. FC Kaiserslautern am Montagabend auf den tschechischen Erstligisten SK Sigma Olmütz. Die "Roten Teufel" konnten ihre zahlreichen Tormöglichkeiten nicht nutzen, wohingegen Olmütz eine "Nichtchance" reichte, um den entscheidenden Treffer zu erzielen. Am Ende siegte Olmütz 1:0.

Den Siegtreffer für die Tschechen erzielte Ordos in der 72. Minute. Olivier Occean hatte zuvor die große Chance zur FCK-Führung, doch der Kanadier vergab, Olmütz konterte schnell und der aus dem Tor eilende Müller konnte den Gegentreffer durch Michal Ordos nicht verhindern. Fortan bestürmten Bunjaku und Co. das gegnerische Tor, aber es wollte kein Treffer mehr fallen. Olmütz konterte nicht wirklich gefährlich, aber auch die Versuche des FCK, den Ausgleich zu erzielen, blieben erfolglos.

FCK-Coach Franco Foda wechselte zur Halbzeit komplett durch. Nicht zum Einsatz kamen die Rekonvaleszenten Enis Alushi, Marc Torrejon und Marcel Gaus. Zudem wurden Karim Matmour, Mimoun Azaouagh und Kostas Fortounis geschont. An diesem Dienstag treten die Pfälzer nach einer abschließenden Trainingseinheit die Heimreise an


FCK: David Hohs (46. Marius Müller), Alexander Ring (46. Pierre De Wit), Mohamadou Idrissou (46. Olivier Occéan), Simon Zoller (46. Albert Bunjaku), Florian Riedel (46. Florian Dick), Andrew Wooten (46. Julian Derstroff), Steven Zellner (46. Christopher Drazan), Chris Löwe (46. Jean Zimmer); Dominique Heintz (46. Sascha Mockenhaupt), Willi Orban (46. Jan Simunek)