Der FC St. Pauli und Filip Trojan gehen nach Ende der laufenden Saison getrennte Wege. Beide Seiten haben sich nicht auf eine weitere Zusammenarbeit einigen können.

Darauf verständigten sich Trojan und die sportliche Leitung des Vereins. Nach vielen Gesprächen steht damit der erste Abgang eines Spielers zum Saisonende fest. Wo der Tscheche künftig unter Vertrag stehen wird, ist noch offen.

Beidseitiges Bedauern

"Es war eine überwiegend tolle Zeit und ich freue mich auch noch auf die kommenden Wochen. Ich möchte helfen, dass wir noch einige Punkte sammeln. Ich habe mich hier immer wohl gefühlt. Die Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen", erklärt Trojan.

Holger Stanislawski, Cheftrainer: "Es ist verdammt schade, dass uns Filip verlassen möchte. Er hat sehr gut zum Verein und zu der Mannschaft gepasst."