Sandhausen - Der SV Sandhausen bestreitet am Mittwoch sein drittes Testspiel in der Vorbereitung auf die neue Saison in der 2. Bundesliga. Um 19 Uhr geht es auf dem Platz des SV Neckargerach gegen Regionalliga-Neuling SpVgg Neckarelz.

Nicht dabei sein wird dabei das Trio Marco Thiede, Tim Kister und David Ulm. Neuzugang Thiede laboriert an einer Knieverletzung, hat allerdings wieder mit lockerem Lauftraining begonnen. Dagegen werden die beiden anderen Spieler länger ausfallen.

Kister hat sich im Training den linken Arm gebrochen und wird bereits am Donnerstag operiert. Teammanager Regis Dorn rechnet mit einem Ausfall von zwei bis drei Wochen, sodass es für den Saisonauftakt gegen seinen bisherigen Verein VfR Aalen eng werden könnte. Sogar vier bis sechs Wochen wird David Ulm nach seinem Muskelfaserriss ausfallen. Bereits beim Test gegen die Offenbacher Kickers musste er deshalb passen.

Testspiel gegen Ligakonkurrent Karlsruher SC beginnt früher

Noch schlimmer hat es Ole Kittner erwischt. Der Abwehrspieler, dessen Vertrag in Sandhausen ausläuft, hat sich erneut das Kreuzband gerissen und wird monatelang ausfallen.

Um eine Stunde vorgezogen wird der Spielbeginn beim Testspiel der Sandhäuser gegen den Ligakonkurrenten Karlsruher SC. Die Partie am 6. Juli im Hardtwaldstadion wird bereits um 16 Uhr angepfiffen.