Der Karlsruher SC hat die beiden Stürmer Anton Fink und Niklas Tarvajärvi verpflichtet. Beide unterzeichneten im Wildpark jeweils bis zum 30. Juni 2012 datierte Verträge.

Anton Fink, der von der SpVgg Unterhaching in den Wildpark wechselt, empfahl sich als Torschützenkönig der letzten Drittligasaison mit 21 Treffern für ein Engagement. Über die Höhe der Ablösesumme vereinbarten beide Seiten Stillschweigen.

Geduld zahlt sich aus

"Unsere Geduld bei seinem Transfer hat sich am Ende als für uns sehr wertvoll erwiesen", erklärte Rolf Dohmen nach der Verpflichtung.

"Anton hatte eine Vielzahl von Angeboten und viele Möglichkeiten zu entscheiden, wie sein weiterer fußballerischer Weg aussehen sollte. Dass er sich selbst sehr früh schon aktiv für den KSC als Traditionsverein, aber auch für die Perspektive hier entschieden hat, freut uns sehr", so der KSC-Manager.

Als Testspieler überzeugt

Tarvajärvi, der bisher zwei Spiele für die finnische Nationalmannschaft absolvierte und zuletzt bei Xamax Neuchatel aktiv war, hatte sich bei einem Probetraining und mehreren Einsätzen in Testspielen für eine Verpflichtung empfohlen. Er wechselt ablösefrei in den Wildpark.

"Damit haben wir unsere Kaderplanungen einen entscheidenden Schritt vorangebracht", sagte Dohmen: "Beide Spieler verkörpern im Offensivbereich unterschiedliche Spielertypen und können somit auch verschiedene, für uns wertvolle Qualitäten in unser Spiel mit einbringen."

Niklas Tarvajärvi:

Geburtsdatum: 13. März1982
Geburtsort: Tuusula
Land: Finnland
Familienstand: ledig
Größe: 1,85 Meter
Gewicht: 85 Kilogramm
Frühere Vereine: Neuchâtel Xamax FC, Vitesse Arnheim, De Graafschap, SC Heerenveen, MyPa Anjalankoski, Jokerit Helsinki
Rückennummer beim KSC: 30

Anton Fink:

Geburtsdatum: 30. Juli 1987
Geburtsort: Dachau
Land: Deutschland
Familienstand: ledig
Größe: 1,71 Meter
Gewicht: 69 Kilogramm
Frühere Vereine: SpVgg Unterhaching, TSV München von 1860, SC Maisach
Rückennummer beim KSC: 14




Stellen Sie Ihr Dream-Team beim Bundesliga-Manager auf!

Sind Sie ein Experte? Beweisen Sie es beim Tippspiel!