Der neue Mannschaftskapitän des SV Wehen Wiesbaden, Sandro Schwarz, hat Glück im Unglück: Die beim gestrigen Freundschaftsspiel gegen die A-Nationalmannschaft Kubas erlittene Verletzung des rechten Fußes stellte sich nach eingehenden Untersuchungen weder als Fraktur noch als ernsthafte Bänderverletzung heraus.

Jedoch muss er wegen Prellung des rechten Außenknöchels und einer Bänderdehnung bis einschließlich Mittwoch mit dem Training aussetzen.

Ahanfouf muss kürzer treten

Die Einsatzwahrscheinlichkeit am kommenden Samstag im Testspiel gegen den Bundeligisten VfL Wolfsburg beziffern die Ärzte auf 50 Prozent.

Ebenfalls angeschlagen ist Aziz Ahanfouf, der im Spiel gegen Kuba einen Schlag auf die Achilles-Sehne bekam. Er muss im Training kürzer treten. Einem Einsatz gegen Wolfsburg steht aber nach derzeitigem Stand nichts im Wege.