Hamburg - Der FC St. Pauli hat Torwarttalent Svend Brodersen mit einem Profivertrag ausgestattet. Der 18-Jährige erhält einen ligaunabhängigen Zwei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2017.

Brodersen, der bereits für die U17 und U19 der Braun-Weißen in der Bundesliga gespielt hat und zuletzt auch in der U23 der Kiezkicker eingesetzt worden ist, war bereits am 32. Spieltag der Saison 2013/14 im Profikader, nachdem Robin Himmelmann und Philipp Tschauner verletzt ausgefallen waren. Damals kam er aber nicht zum Einsatz.

Modernes Torwartspiel

"Svend ist ein talentierter Junge. Er wurde bei uns im Nachwuchsleistungszentrum ausgebildet und hat dort bereits mit Klaus Thomforde intensiv gearbeitet. Zudem wurde er immer häufiger auch in den Trainingsbetrieb der Profis integriert und hat dort unter Matze Hain trainiert. Wir sind von seinem Potential überzeugt und wollen einem jungen Spieler aus unserem Nachwuchs die Möglichkeit geben, sich bei uns weiterzuentwickeln", sagte Sportchef Thomas Meggle.

Auch Cheftrainer Ewald Lienen ist vom Nachwuchskeeper überzeugt. "Er bringt viel für das moderne Torwartspiel mit und ist für sein Alter schon weit. In den Trainingseinheiten bei uns hat er gut mitgehalten und gezeigt, dass er das Potential hat, um auf diesem Niveau zu spielen."