Die Profis von Hertha BSC haben am Sonntag zum Auftakt ihres Trainingslagers in Oberstaufen den württembergischen Landesligisten FC Isny deutlich mit 8:0 besiegt.

Bei hochsommerlichen Temperaturen entwickelte sich ein rasantes Spiel. Die Amateure des FC Isny versuchten mit aller Kraft dagegenzuhalten. Dies gelang auch in den ersten Minuten, bis Patrick Ebert in der 8. Minute nach einem schönen Zuspiel von Nico Schulz den Ball zum 1:0 einnetzte.

Testspiel bei hochsommerlichen Temperaturen

Wiederum war es Ebert, der zwei Gegenspieler zu Statisten degradierte und mit einem gekonnten Lupfer aus halbrechter Position auf 2:0 erhöhte (28.). Danach verflachte das Spiel für einige Minuten, was sicherlich den Temperaturen von weit über 30 Grad geschuldet war. Kurz vor der Pause ließen die Herthaner den Ball zügig in ihren eigenen Reihen laufen und ein kluger Pass von Roman Hubnik auf Rob Friend ergab die nächste Chance.

Der Kanadier konnte im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. Den anschließenden Elfmeter verwandelte Raffael sicher zum 3:0 (45.). Torhüter Sascha Burchert verlebte bis dato einen ruhigen Nachmittag und musste nicht einmal eingreifen. Das Ergebnis hätte zur Halbzeit noch höher ausfallen können, jedoch vergaben Doppeltorschütze Ebert und Sturmneuzugang Friend aus aussichtsreichen Postionen.

Noch zwei weitere Testspiele

Zur Pause wechselte Coach Markus Babbel seine komplette Elf aus und schickte eine ganz neue Mannschaft aufs Feld. Das sollte sich auch gleich auszahlen. Mit einem Doppelschlag durch einen Weitschuß von Lennart Hartmann (46.) und einem sehenswerten Treffer von Sascha Bigalke (47.) schraubten die Hauptstädter das Ergebnis auf 5:0. Sebastian Neuman erhöhte in der 70. Minute per Kopf auf 6:0. Nur vier Minuten später war es wieder Bigalke, der mit einer schönen Einzelleistung zum 7:0 traf. Den Schlußpunkt setzte Fanol Perdedaj, der den Ball nach einem klugen Zuspiel vom stark aufspielenden Bigalke souverän zum 8:0-Endstand einschob.

Insgesamt zeigten die Herthaner eine gute Vorstellung und auch Trainer Markus Babbel zeigte sich zufrieden. "Es war für mich mal ganz gut die Spieler auf dem Platz zu sehen. Man sollte das Ergebnis nicht überbewerten, aber dieser Sieg ist ein guter Start."

Hertha BSC: Burchert (46. Sejna) - Lell (46. Janker), Hubnik (46. Neumann), Mijatovic (46. Kaka), Ronny (46. Radjabali-Fardi) - Schulz (46. Hartmann), Ebert (46. Bigalke), Lustenberger (46. Morales), Dardai (46. Perdedaj) - Friend (46. Knoll), Raffael (46. Domovchiyski)

Tore: 0:1 Ebert (8.), 0:2 Ebert (28.), 0:3 Raffael (45., Foulelfmeter), 0:4 Hartmann (46.), 0:5 Bigalke (47.), 0:6 Neumann (70.), 0:7 Bigalke (74.), 0:8 Perdedaj (87.)