2. Bundesliga

Topfakten zum 18. Spieltag

Köln - Dank einer überragenden Serie hat RB Leipzig die Tabellenspitze in der 2. Bundesliga übernommen. Die Sachsen holten 24 Punkte aus den jüngsten neun Partien und haben den SC Freiburg damit von Platz eins gestoßen. Arminia Bielefeld baut indes seine ganz spezielle Serie weiter aus. bundesliga.de präsentiert die Topfakten im Überblick.

Leipzig im Höhenflug

Das Ziel ist die Bundesliga - und die Chancen, dorthin zu gelangen, stehen gut. RB Leipzig ist aktuell in ausgezeichneter Form. Acht der jüngsten neun Spiele in der 2. Bundesliga haben die Sachsen gewonnen und damit die Tabellenführung übernommen. Das 3:1 gegen den FSV Frankfurt war bereits der vierte Sieg in Folge. Der Vorsprung auf Relegationsplatz drei liegt schon jetzt bei acht Punkten - so weit vorne war der Vorjahresaufsteiger in der 2. Bundesliga noch nie.

Franken im Vier-Jahres-Hoch

Allen Grund zum Jubeln gibt es auch in Franken. Nach Anlaufschwierigkeiten marschiert der 1. FC Nürnberg mit großen Schritten in Richtung Aufstieg in die Bundesliga. Am 6. Spieltag waren die Clubberer noch 13. in der Tabelle. Seitdem ging es stetig aufwärts. Acht Mal hintereinander blieb der FCN zuletzt ungeschlagen - und das 2:1 gegen Spitzenreiter SC Freiburg war nun bereits der vierte Sieg in Folge. Vier Dreier in Serie gelangen Nürnberg zuvor letztmals Anfang 2011 unter Coach Dieter Hecking. Und zum ersten Mal in dieser Saison steht der Club auf Platz drei. Besonders stark: mit Freiburg, St. Pauli und Braunschweig wurden zuletzt drei direkte Aufstiegskonkurrenten geschlagen.

Doppelter Doppelpack für Wood