Köln – Schnellster Hattrick für den FC Kaiserslautern, auswärtsstarke Kiezkicker, Blitzstarter Düsseldorf und Einbahnstraße in Kiel: Das solltet Ihr zum 9. Spieltag der 2. Bundesliga wissen.

>>> Hol dir jetzt die offizielle Bundesliga-App!

1) Heimfluch gebrochen

Der FC Ingolstadt feierte seinen ersten Heimsieg seit fast fünf Monaten – wieder gegen Darmstadt, am 9. April gab es noch in der Bundesliga einen 3:2-Erfolg für die Schanzer gegen die Lilien.

>>> Zum Spielbericht: Ingolstadt feiert ersten Heimdreier gegen Darmstadt

2) Schnellster FCK-Hattrick

Sebastian Andersson vom 1. FC Kaiserslautern traf gegen die SpVgg Greuther Fürth in neun Minuten drei Mal, löste damit Klaus Toppmöller mit dem schnellsten Hattrick eines FCK-Spielers im Profibereich ab (Toppmöller brauchte 1978 in der Bundesliga gegen Bochum zehn Minuten).

>>> Zum Spielbericht: UnLautern feiert Dreierpacker Andersson

3) Auswärtsschreck St. Pauli

St. Pauli ist die beste Auswärtsmannschaft der Liga (zwölf Punkte), hat saisonübergreifend überragende acht seiner letzten neun Auswärtsspiele gewonnen.

>>> Zum Spielbericht: Erkämpfter St. Pauli-Sieg in Braunschweig

4) Blitzstarter

Düsseldorf lag gegen Duisburg nach sechs Minuten 2:0 vorne, das war Fortunas schnellste 2:0-Führung in der 2. Bundesliga seit 22 Jahren (1995 gegen Fortuna Köln stand es nach fünf Minuten 2:0).

>>> Zum Spielbericht: Fortuna feiert Fußballfest gegen den MSV

5) Einbahnstraßenfußball

Von wegen Außenseiter: 25:4 Torschüsse verbuchten Aufsteiger Holstein Kiel gegen den vVfL Bochum, davon 17:0 nach der Pause! Die Störche stehen also nicht zufällig auf Platz 2 in der Tabelle.

>>>Zum Spielbericht: Holstein lässt Bochum keine Chance!

Video: Die 5 Top-Tore des 9. Spieltags